Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Eröffnungstag der Gartenschau am 13. Mai 2017 steht unmittelbar bevor. Die 5 Fachbetriebe des Verbandes Garten- und Landschaftsbau Baden- Württemberg e. V. stellen in ihren Schaugärten die vielfältigen Gartenkreationen vor.

v.l.n.r.: Stefan Fromm, Landschaftsarchitekt, Tim Rohrer, Leitung Ausstellung und Betrieb Gartenschau Bad Herrenalb, Bürgermeister Norbert Mai, Klaus Ring, Ring Garten- und Landschaftsbau GmbH, Oliver Faas, Faas GmbH , Reiner Bierig, Geschäftsführer VGL-BW, Sabine Zenker, Geschäftsführung Bad Herrenalb, Thomas Westenfelder, Werner Westenfelder GmbH, Achim Jansen und Viola Wurz, Achim Jansen Garten- und Landschaftsbau (Foto: VGL-BW)

Bereits zwei Wochen vor Eröffnung der Gartenschau Bad Herrenalb sind die 5 ausstellenden Garten- und Landschaftsbau-Betriebe des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. mit Ihren Schaugärten fertig. Am „Treffpunkt Grün“, dem Info-Pavillon der Landschaftsgärtner, präsentierten sie – inmitten der 5 „Albtalgärten“ – erste Eindrücke ihres breiten Repertoires. Durch verschiedenste Aktionen und Veranstaltungen während der Gartenschau stellen sich die Landschaftsgärtner den Besuchern vor und möchten sie von ihren Gärten begeistern. Den Auftakt am Eröffnungstag bildet der Landschaftsgärtner-Cup, bei dem der beste Landschaftsgärtnernachwuchs aus Baden-Württemberg um den begehrten Meistertitel kämpft.

Albtalgärten: 5 Schaugärten im Detail

Unter dem Motto „Albtalgärten“ präsentieren 5 Garten- und Landschaftsbaubetriebe der Region ihr handwerkliches Können auf der diesjährigen Gartenschau in Bad Herrenalb. Ein bewegtes Programm verspricht die „Schweizerwiese“ mit einem attraktiven Spielbereich, dem „Treffpunkt Grün“ und fünf genussreichen „Albtalgärten“, gebaut von Landschaftsgärtnern aus der Region.

Der Waldgarten

In unserer schnelllebigen Welt der Informationsüberflutung, fühlen sich viele Menschen gehetzt, da sie sich permanent am digitalen Puls der Zeit orientieren. Sie sehnen sich nach einem Ort der Ruhe, um Kraft zu tanken: Der Waldgarten der Firma Faas GmbH Gartenund Landschaftsbau aus Engelsbrand erdet durch seine klaren Strukturen und die Stille jeden Betrachter. Umrandet von Lärchenhecken, spielen Waldbäume mit teils skurrilem Habitus die Hauptrolle. Die hellen Muschelkalkbeläge faszinieren beim näheren Betrachten und die verschiedenen Wasserspiele entschleunigen ganz bewusst durch ihr entspannendes Geplätscher.

Unter 300

Ökologie und Gestaltung in Einklang bringen, dafür steht der Garten „Unter 300“ von Ralf Schönthaler Garten- und Landschaftsbau aus Straubenhardt. Das Besondere daran: Alle im Garten eingesetzten Materialien (mit Ausnahme der elektrischen Bauteile) kommen aus einem Umkreis von unter 300 Kilometern. Auch die verwendeten Pflanzen sind oder waren einmal in der Region heimisch. Dieser Garten zeigt, dass Gestaltung und Ökologie sehr wohl zusammen harmonieren und auch kurze Transportwege beim Bau schöner Gärten möglich sind.

Sommer – Sonne – Kochen

Dieser Garten, gebaut von der Ring Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Ettlingen, ist ein Ort des Zusammenkommens für die ganze Familie. Eine Ebene aus heimischen Steinen führt in einen Naturgarten mit Outdoor-Küche. Große Steinfelsen im perfekten Zusammenspiel mit Gräsern und Blütenstauden leiten über zur Natur. Gegenüber lädt die Outdoor-Küche zum stilvollen Grillen und Kochen ein. Verstärkt wird die erholsame Atmosphäre durch ein quirliges Wasserspiel. Zum erhöhten Essbereich auf dem Holzdeck führt eine harmonisch eingebundene Natursteintreppe. Belaubte Heckenelemente und Spalierbäume rahmen den kompletten Essbereich, ausgestattet mit einem massivem Holztisch, idyllisch ein. Die Abendstunden Stimmungsvolle Beleuchtungselemente, die ausgewählte Gartendetails in Szene setzen, lassen die Abendstunden zum Genuss werden.

Alb.Rhein.Grün

Die Alb durchzieht als blaues Band die Gartenschau Bad Herrenalb. Sie mündet in den Rhein, an dem auch der Firmensitz der Firma Westenfelder aus Eggenstein-Leopoldshafen liegt. Im Flussbett der Alb finden sich noch große, unförmige Kiesel, am Rhein sind diese – durch den Transport im Wasser – klein und glattgeschliffen. Dieses Thema greift der Garten „Alb.Rhein.Grün“ auf: Es finden sich große Kiesel als Gestaltungselemente in den Pflanzflächen, mittelgroße im Wasserspiel und in den Mauern und die ganz kleinen im Bodenbelag. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Grün: Bäume, Hecken, Sträucher, Gräser und Stauden schaffen einen Garten zum Verweilen.

FormVertieft

Charmant und harmonisch verbinden sich klare Gartenstrukturen und formale Linienführung mit natürlich und zwanglos anmutenden Gartenbereichen in der Gestaltungskonzeption von Achim Jansen Garten- und Landschaftsbau aus Karlsbad. Mittelpunkt des Gartens bildet ein als Senkgarten gestalteter Sitzbereich, der in Teilen von üppiger Bepflanzung umrahmt wird. Auf kleinem Raum spiegelt sich hier der Gestaltungsschwerpunkt des Gartens wieder. Der streng eingefassten Form des abgesenkten Bereichs stehen natürliche, von Formen losgelöste Belagsflächen und Pflanzbereiche gegenüber, was für Leichtigkeit und Behaglichkeit sorgt. Die Feuerstelle und das Wasserspiel zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ein Sitzplatz mit Pergola, der tiefer gelegte Mittelpunkt des Gartens, Sichtschutz, Heckenelemente und Großgehölze erzeugen klare Raumstrukturen. Offen gestaltete Gartenbereiche ermöglichen den Blick nach draußen und lassen Transparenz und Weitblick entstehen. Der Einsatz moderner Gestaltungselemente wie Glas und Metall unterstreicht den klaren Charakter des Gartens, Althergebrachtes wie Naturstein oder Holz dessen Natürlichkeit. Zurückhaltenden kühlen Farbnuancen stehen kräftige und warme Töne gegenüber. Ein Garten voller Vielfalt, zum Wohlfühlen, formvertieft und harmonisch.

Veranstaltungen der Landschaftsgärtner

Die 5 Schaugärten bieten eine wunderschöne Kulisse für die Veranstaltungen der Landschaftsgärtner, wie Führungen durch die Gärten, die Vortragsreihe „Garten aktuell“, oder die Veranstaltungen „Forum Zukunft Grünes Bauen“. Der „Treffpunkt Grün“, inmitten der Ausstellungsgärten, wird die Anlaufstelle für die Besucher mit all ihren Fragen rund um das Thema Garten sein, die von den Experten für Garten und Landschaft gerne beantwortet werden.

Landschaftsgärtner-Cup Baden-Württemberg – mit dem Nachwuchswettbewerb der Landschaftsgärtner geht es los

Einen bunten Fächer an Angeboten zur Berufsorientierung halten die Landschaftsgärtner während der gesamten Gartenschau für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrer bereit. Dazu zählen bspw. auch „Schnupperaktionen zum Beruf Landschaftsgärtner“. Im Rahmen des „Grünen Klassenzimmers“ dürfen Kinder ihren „Traumgarten in der Kiste bauen“ und bei der „Mathematik auf der Wiese“ erfahren sie, wie sich Mathematik praktisch anwenden lässt.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: