Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Knapp 100 frischgebackene junge Gärtnerinnen und Gärtner haben ihre Lehrzeit in dualer Ausbildung in den Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) sowie Baumschule erfolgreich beendet und damit ihr Ziel erreicht: den qualifizierten Abschluss mit umfangreichem Fachwissen und exzellentem handwerklichen Können. Auf der Freisprechungsfeier am 21. Juli 2017 auf Schloss Höchstädt wurden sie offiziell von den Berufsständen als vollwertiges Mitglied aufgenommen.

Ulrich Schäfer (Präsident im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V.), zweiter von rechts, bei der Ehrung der Absolventen mit den besten Abschlussprüfungen (v.l.n.r.): Für die Fachrichtung Baumschule Angelika Wiesmayer aus Rattenkirchen, Susanne Gradl aus Straubing und Jonas Meindl aus Kirchendemenreuth. Für die Landschaftsgärtner: Jonas Schäffler aus Schwabsoien und Leonhard Lechner aus Rosenheim. Nicht im Bild Christoph Berg aus Kaltental-Blonhofen. (Fotos: GaLaBau-Bayern)

(v.l.n.r.): Beglückwünschten die Absolventen zu ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss: Stephan Karg (2. Bürgermeister der Stadt Höchstädt an der Donau), Alfred Schneid (Stellvertretender Landrat), Dr. Michael Karrer,Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Johann Häusler (Mitglied des Bayerischen Landtages), Gabriele Bschorr (Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Bund deutscher Baumschulen (BdB) Landesverband Bayern e.V. und kooptiertes Mitglied des Präsidiums im Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.), Ulrich Schäfer (Präsident im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V.), Georg Winter (Mitglied des Bayerischen Landtages) sowie Dr. Helmut Nebel (Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Höchstädt an der Donau).

Veranstaltet wurde die Freisprechung vom Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Höchstädt an der Donau in Zusammenarbeit mit den Gartenbauzentren Bayern Süd-West in Friedberg und Bayern Süd-Ost in Landshut-Schönbrunn, dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V. (VGL Bayern) sowie dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) Landesverband Bayern e.V.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Dr. Helmut Nebel richteten Alfred Schneid (Stellvertretender Landrat), Georg Winter und Johann Häusler (Mitglieder im Bayerischen Landtag), Dr. Michael Karrer (Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), Gabriele Bschorr (Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des (BdB) Landesverband Bayern und kooptiertes Mitglied des Präsidiums im Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.) sowie Ulrich Schäfer (Präsident im VGL Bayern) einige Grußworte an die rund 200 anwesenden Gäste. Dabei betonte der Verbandspräsident die Wichtigkeit einer exzellenten beruflichen Vorbereitung: „Qualität in der Ausbildung ist entscheidend für die angehenden Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner. Dafür stehen auch die im VGL Bayern organisierten Ausbildungsbetriebe.“ Außerdem hätten die frischgebackenen Absolventen beste Voraussetzungen durch ihren Abschluss, so Ulrich Schäfer: „Die gute Auftragslage in den gärtnerischen Bereichen eröffnen hervorragende Aussichten für Ihre berufliche Zukunft. Darüber hinaus regen zahlreiche Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten zu einer ständigen Weiterentwicklung an: Ob Vorarbeiter oder Bauleiter, Fachagrarwirt oder Sachverständiger, Staatlich geprüfter Techniker oder Meister bis hin zum Hochschulstudium mit Bachelor- oder Masterabschluss – die Auswahl an zusätzlichen Qualifikationen und Aufstiegschancen in unserer Branche ist groß.“

Von den insgesamt 71 erfolgreichen Absolventen der Fachrichtung GaLaBau entfallen auf die Regionen Schwaben 30, Oberbayern Süd-West 27 und Oberbayern Süd-Ost 14 Landschaftsgärtner/innen. Die 25 erfolgreichen Absolventen der Fachrichtung Baumschule verteilen sich auf ganz Bayern. Der GaLaBau ist damit für Azubis nach wie vor die begehrteste Ausbildungsrichtung unter den gärtnerischen Berufen in Bayern. Die besten Abschlussprüfungen im Beruf Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau erzielten Leonhard Lechner (Stadtgärtnerei Rosenheim), Jonas Schäffler (Garten- und Landschaftsbau Gschwend GmbH, Schwabsoien) und Christoph Berg (Maimann Gartengestaltung GmbH, Kaltental-Blonhofen). Der VGL Bayern honorierte die hervorragenden Leistungen mit einer besonderen Auszeichnung sowie einem fachbezogenen Präsent, je einer Profigartenschere der Firma Felco. In der Fachrichtung Baumschule glänzten Susanne Gradl (Garten- und Landschaftsbau Leibl GmbH, Straubing), Jonas Meindl, (Garten Punzmann GmbH, Kirchendemenreuth) sowie Angelika Wiesmayer (Oberloher Baumschulen, Rattenkirchen). Als besondere Anerkennung erhielten die Absolventen ebenfalls eine Auszeichnung und je einen Buchpreis.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: