Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die bdla Landesgruppe Berlin-Brandenburg entwickelt nach der erfolgreichen Tagung „Grüner wird’s nicht!“ in 2016 in diesem Jahr das Thema „Grüne Infrastruktur“ weiter und fokussiert sich umsetzungsorientiert auf die Schnittstelle zwischen Stadt und Land in der Region Berlin-Brandenburg.

Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

Am 29.09.2017 findet zu diesem Thema eine Tagung in Hoppegarten bei Berlin statt. Neben KollegInnen und der interessierten Fachöffentlichkeit sollen Akteure in den Kommunen, Landkreisen sowie im Land Berlin angesprochen werden. Es sollen Herausforderungen und interkommunale Strategien herausgearbeitet werden, die beispielhaft für das gesamte Bundesgebiet sein können. Thematisch geht es um den Stadt-Umland-Bereich im Spannungsfeld von wachsenden Metropolen sowie Wachstumskernen in „Zwischen-Regionen“ und die Zukunft von in ihrer Entwicklung eingeschränkten ländlichen Gebieten.

Im Verlauf der Veranstaltung möchten wir die bestehenden überregionalen Planungsinstrumente und aktuelle Projekte beispielhaft vorstellen und diese in den Kontext mit Grüner Infrastruktur stellen. Es werden erfolgreiche Projekte, die über kommunale/ Kreis- oder Ländergrenzen in Berlin und Brandenburg hinweg gearbeitet haben, präsentiert und ihre Beispielhaftigkeit als Planungsinstrument für eine Instrumentalisierung der Grünen Infrastruktur diskutiert. Zum Abschluss soll die Tagung umsetzungsorientierte Ansätze mit Instrumenten und Fördermöglichkeiten verknüpfen und zu Thesen für den weiteren Entwicklungsprozess verdichten.

Auf dieser Basis erfolgt eine Abschlussdiskussion:„ Kann Grüne Infrastruktur Leitbild und Entwicklungsmotor der Metropolenregion Berlin-Brandenburg sein?“. Die Ergebnisse der Tagung sollen die Möglichkeiten aufzeigen, wie Herangehensweisen zum vernetzten Planen im Rahmen der Grünen Infrastruktur aussehen können. Die Tagung versteht sich als Impuls, um den Entwicklungsprozess der Metropolregion Berlin-Brandenburg als gemeinsames Gesamtprojekt voranzubringen.

Termin, Zeit, Ort: Freitag, 29.09.2017, 10.00-16.00 Uhr. Gemeindesaal Hoppegarten

Von: 

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: