Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mehr als 3.300 Frauen, die mit 70 Bussen anreisten, nahmen am kfd-Tag des katholischen Diözesanverbandes der Frauengemeinschaft auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe teil. Das Organisationsteam hatte für die Damen aus dem gesamten Erzbistum Paderborn ein umfangreiches Programm zum Mitmachen auf die Beine gestellt. Bei den beiden Gottesdiensten um 10.00 Uhr und um 16.00 Uhr war der Andrang auf der Waldbühne Adlerwiese besonders groß.

Frauen beim großen kfd-Tag (Foto: LGS Bad Lippspringe)

An acht Erlebnispunkten im Kaiser-Karls-Park und im Waldpark konnten die Teilnehmerinnen an zahlreichen Veranstaltungen mitwirken. Im Lesegarten des Medienpartners Westfalen-Blatt gab es vier Vorlesungen zur Frauen-Spiritualität, im Garten der Bad Lippspringer Patenstadt Templin ging es um Geschichten von lustigen und listigen Frauen in allen Lebenslagen.

Auch das Spirituelle kam nicht zu kurz: Im Garten der irischen Partnerstadt Newbridge konnten die Frauen den »Segen to go« mitnehmen und im GlaubensGarten acht Einzelveranstaltungen zum Thema »Frauenwege durch sieben Religionen« erleben. Mitsing-Konzerte und zwei Talkrunden zum Thema Frauenleben und Nachhaltigkeit rundeten das umfangreiche Programm ab.

Ein unterhaltsamer Höhepunkt beim kfd-Tag drehte sich um Mode: Dorothea Wenzel präsentierte mit Models aus den kfd-Gemeinschaften zauberhafte Hut-Kreationen aus nachhaltigen Materialien. Die beiden Hutmodenschauen am Gastronomie-Standort Martinus im Park lockerten die Talkrunden in gelungener Form auf.

Mit 500.000 Mitgliedern bundesweit, davon über 110.000 im Diözesanverband, setzt sich der Verband mit einer starken Stimme für die Interessen von Frauen in Kirche und Gesellschaft ein.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: