Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Umweltfreundlich und nachhaltig gefertigte Produkte stehen in der Gunst des Kunden ganz oben. Das gilt auch für die im Bau eingesetzten Materialien. In der Betonwarenherstellung ist es möglich, bestehende Produkte zu recyceln und bei der Herstellung z. B. neuer Betonsteine erneut zu verwenden. So werden Umwelt und Ressourcen geschont.

Die Grundlage für RX 40-Steine bilden Bruchsteine, Reste aus der Produktion oder auch Reststücke vom Zuschnitt (Foto: KANN GmbH Baustoffwerke)

Mit der Produktlinie RX 40 bietet KANN entsprechend nachhaltig gefertigte Betonsteinpflaster in gewohnt hoher Qualität an. Die Grundlage für RX 40-Steine bilden Bruchsteine, Reste aus der Produktion oder auch Reststücke vom Zuschnitt. Sie werden zerkleinert und zu unterschiedlichen Körnungsgrößen verarbeitet. Zusammen mit Bindemitteln und weiteren Zuschlagstoffen entstehen so neue Betonsteine.

Der Formungsprozess selbst läuft dabei genauso wie bei der Steinproduktion „aus erster Hand“. Die Steine bestehen aus mindestens 40 % Recyclingmaterial und sind dabei genauso stabil und langlebig wie „Neuware“.Die sichtbare Oberflächenschicht entsteht aus den gleichen Materialien, die auch bei der herkömmlichen Steinherstellung verwendet werden. Daher sind RX 40-Produkte rein optisch und qualitativ nicht von klassisch produzierten Steinen ohne Recyclingmaterial zu unterscheiden. Sie werden in zahlreichen KANN-Oberflächenvarianten angeboten und sind so eine nachhaltige und umweltbewusste Alternative zu den konventionellen Gestaltungspflastern.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

KANN GmbH Baustoffwerke

Bendorfer Straße 180
56170 Bendorf-Mülhofen
Deutschland

Tel.: (02622) 707-0
Fax: (02622) 707-165

Email:
Web: http://www.kann-baustoffwerke.de/

Empfohlen für Sie: