Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Am 27. Oktober 2018 geht im Tiroler Unterland das größte Lindner-Treffen aller Zeiten über die Bühne. Lindner-Traktoren aus ganz Europa nehmen an der Rundfahrt teil.

Lindner lädt am 27. Oktober zum großen Treffen ins Tiroler Unterland. (Foto: Lindner)

Vor genau 70 Jahren hat das Tiroler Familienunternehmen Lindner den ersten Traktor produziert – den S14. In den folgenden Jahrzehnten wurde Innovation von allen Generationen großgeschrieben. Die Bandbreite reicht vom ersten österreichischen Traktor mit Vierrad-Antrieb über die erfolgreiche Geotrac-Serie bis zu den neuen stufenlosen Lintracs, die seit 2014 produziert werden.

Schmuckstücke aus 70 Jahren

„Zum 70-Jahr-Jubiläum laden wir im Zuge der Werksausstellung Lindner-Fahrer nach Kundl ein, um ihre Schmuckstücke aus 70 Jahren Traktorgeschichte zu zeigen“, sagt Geschäftsführer Hermann Lindner. Am 25. und 26. Oktober treffen die Traktorenfreunde im Rahmen der Werksausstellung in Kundl ein und können sich im Innovationszentrum von Lindner anmelden. Am 27. Oktober heißt es dann Vorhang auf für den großen Höhepunkt: die 20 Kilometer lange Rundfahrt von Kundl zum Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach, nach Rattenberg und wieder retour nach Kundl.

Bereits vorher kürt eine Fachjury ganz spezielle Fahrzeuge. „Gefragt sind besondere Ausstattungsmerkmale: zum Beispiel ein Traktor mit Überkopflader oder Pressluftanlage“, kündigt Hermann Lindner an.

Zur Teilnahme berechtigt sind alle Fahrzeuge der Marke Lindner. Alle Fahrzeuge müssen zum Straßenverkehr zugelassen, den gesetzlichen Vorschriften entsprechend haftpflichtversichert und verkehr- und betriebssicher sein. Die Fahrer müssen im Besitz der für das Fahrzeug gültigen Fahrerlaubnis sein. Für das größte Lindner-Treffen aller Zeiten bietet Lindner außerdem einen eigenen Hol- und Bringservice.

Alle Infos gibt es via info@lindner-traktoren.at, Stichwort „Lindner-Treffen“ und online (siehe Link).

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: