Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Bayerns einzigartige Landschaften und seine Artenvielfalt sind eine echte Augenweide. Unter dem Motto Geh doch mal raus! - Mit der Kamera auf Entdeckungsreise in Bayerns Natur zieht der Fotowettbewerb Natur im Fokus Jahr für Jahr Kinder und Jugendliche ins Freie. Gestern wurden die Preisträger des Wettbewerbs 2018 in München im Museum Mensch und Natur von den Staatsministern Thorsten Glauber und Bernd Sibler ausgezeichnet.

Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte bei der Preisverleihung: "Spannende Entdeckungen und faszinierende Eindrücke in der bayerischen Natur gibt es in allen Regionen des Freistaates. Der Wettbewerb 'Natur im Fokus' leistet einen wertvollen Beitrag zur Wahrnehmung und damit zur Bewahrung unserer Natur-Vielfalt. Die beeindruckenden Ergebnisse zeigen, dass es wieder gelungen ist, Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern zu erreichen und ihre Naturbegeisterung zu wecken. Die talentierten Fotografen haben herrliche Momente aus unserer Naturheimat, persönliche Eindrücke und Empfindungen festgehalten. Ich gratuliere allen Teilnehmern zu ihren großartigen Bildern."

Kunst- und Wissenschaftsminister Bernd Sibler unterstrich: "Die Werke unserer jungen Künstlerinnen und Künstler haben mich begeistert. Die Nachwuchsfotografinnen und -fotografen haben bewiesen, dass sie ein Auge für das Besondere und ein Gespür für den richtigen Moment haben. Auf beeindruckende Weise haben sie Bayerns Naturschätze festgehalten. Sie können stolz auf ihre wunderschönen Naturfotografien sein."

Das Thema "Von Alpensalamander bis Zaunrübe – Bayerns biologische Vielfalt" setzte einen naturschutzfachlichen Schwerpunkt: Der Schutz der Artenvielfalt ist eine bedeutende gesellschaftliche und politische Zukunftsaufgabe. Die zweite Kategorie "Vom Altmühltal bis zur Zugspitze – Bayerns schützenswerte Lebensräume" sollte die Teilnehmer dazu ermuntern, Bayerns Schutzgebiete kennenzulernen und ihre Besonderheiten zu entdecken.

Der Wettbewerb "Natur im Fokus" wurde im Jahr 2007 vom Museum Mensch und Natur ins Leben gerufen und wird seit 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium veranstaltet. Das Umweltministerium fördert den Wettbewerb mit 10.000 Euro. "Natur im Fokus" richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in Bayern. 18 Preise wurden in den zwei Kategorien "Von Alpensalamander bis Zaunrübe – Bayerns biologische Vielfalt" sowie "Vom Altmühltal bis zur Zugspitze – Bayerns schützenswerte Lebensräume" vergeben. Hinzu kommen zwei Sonderpreise des Museums Mensch und Natur und der Bayerischen Sparkassen.

Die Ausstellung mit den Preisträgern ist vom 21.1.2019 bis 11.3.2019 im Museum Mensch und Natur zu sehen. Anschließend werden die Siegerfotos in ganz Bayern gezeigt. Der Fotowettbewerb hat sich zu einem wichtigen Element in der Umweltbildung entwickelt. Rund 4 Millionen Euro investiert der Freistaat dieses Jahr in diesem Bereich, insbesondere in Umweltstationen und eine Vielzahl von Umweltbildungsprojekten.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: