Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Im mittelhessischen Grünberg trafen sich vom 22. bis 24. Februar 2019, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ), zur bundesweiten Frühjahrsmitgliederversammlung. Mit knapp 30 Junggärtnerinnen und Junggärtnern folgten, auch aufgrund der heimsuchenden Grippewelle, nur wenige Mitglieder der Einladung der AdJ nach Grünberg / Hessen.

Gruppenfoto von der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg (Foto: AdJ)

Neben Vorträgen und einem Besuch im Palmengarten Frankfurt, standen die verbandspolitische Arbeit und der Austausch unter den Mitgliedern im Fokus der dreitägigen Veranstaltung.

Die Junggärtner unterwegs

Am Freitagabend startete das Programm der diesjährigen Mitgliederversammlung mit einem Vortrag über die bevorstehende Mitgliederversammlung in Bochum von Jan und Timo Riering aus dem Landesverband NRW. Am Samstagvormittag ging es mit allen Teilnehmenden der Mitgliederversammlung zum Palmengarten nach Frankfurt. In zwei Gruppen ging es durch den sonnigen Außenbereich und die Gewächshäuser.

Nach dem Mittagessen ging es mit dem offenen Delegiertengespräch in die verbandspolitische Arbeit

Am Samstagabend gab es den traditionellen Länderabend, der von NRW ausgerichtet wurde, bei dem alle einen ersten Einblick und Vorgeschmack auf die Herbst-Mitgliederversammlung in Bochum bekommen konnten. Ein Quiz zu den drei Bereichen „Wissen", „Mundart" und „Musik" aus NRW lockerte die Stimmung. Die mitgebrachte Currywurstkanone war dabei nur das i-Tüpfelchen des Abends.

Verbandspolitische Arbeit

Im Delegiertengespräch, dem verbandspolitischen Gremium der AdJ, wurden die aktuellen Berichte aus der Bundesgruppe und den Landesverbänden vorgestellt. Wichtige Themen waren der Berufswettbewerb 2019 und potenzielle Vergünstigungen einer Mitgliedschaft. Die nächste Mitgliederversammlung findet vom 8. bis 10. November 2019 in und um Bochum statt.

Personelle Veränderungen

In der Geschäftsstelle verlässt Caroline Pantke nach über drei Jahren zum 1. April die Position der Bildungsreferentin. Der Bundesvorstand, die Bundesgeschäftsstelle und die Mitglieder der AdJ dankten Pantke für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit und wünschten ihr für ihre Zukunft alles Gute. Die Stelle der Bildungsreferentin wird ab 1. März mit Sina Endres neu besetzt.

Kathy Deilen, erste stellvertretende Vorsitzende der AdJ, wurde einstimmig in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Sie bedankte sich nach ihrer Wiederwahl bei allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

Ebenso einstimmig in seinem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt wurde Christian Wening, zweiter stellvertretender Vorsitzender im Bundesvorstand. Nach seiner Widerwahl bedankte auch er sich bei allen für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Ingolf Reinhardt, erster Kassenprüfer, wurde ebenfalls einstimmig für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt und bedankte sich bei allen Mitgliedern für seine Wiederwahl.

Die Position dritte Beisitzerin/Beisitzer bleibt weiterhin unbesetzt.

Von: 

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: