Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Um auf die Bedeutung der Natur für den Menschen aufmerksam zu machen, schenkte der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. der hessischen Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser eine Linde zum Geburtstag. Die Staatsekretärin spendete den Baum der evangelischen Kindertagesstätte in Wiesbaden-Nordenstadt, die sich einen Baum für die Beschattung der Rutsche auf dem Kindergartengelände gewünscht hatten.

Alexander Held (v.l.), Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser (Mitte), Kindergartenleitung Dorothea Moen (2.v.r.), FGL-Präsident Jens Heger (r.) Foto: FGL Hessen-Thüringen e. V.

„Ich habe mich sehr über dieses Geschenk gefreut. Natürlich auch deshalb, weil durch die Pflanzung der Linde die Kinder im evangelischen Kindergarten Nordenstadt das Wachsen und werden eines Baumes hautnah erleben können. Vom Wurzelwerk bis zur Krone ist der Baum greifbar. Die Linde spielt hierzulande eine wichtige Rolle: Imkerinnen und Imker nutzen diesen Baum beispielsweise während der Blüte als Bienenweide, da Lindenblüten eine beachtliche Menge Nektar produzieren. Wir können dann wiederum den leckeren, regionalen Honig als Brotaufstrich verwenden. Natur schmeckt also auch gut“, erklärt Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser.

„Grün bedeutet für uns Lebensqualität: Bepflanzte Freiflächen in Städten, auf Dächern und Fassaden verbessern das Mikroklima und bekämpfen Temperaturextreme“ betont FGL-Präsident Jens Heger in seiner Begrüßung. „Kinder schätzen die grünen Oasen als Begegnungs- und Freizeitort. Daher ist es uns Landschaftsgärtnern ein Anliegen, für unseren Nachwuchs die Zukunft grün werden zu lassen.

Die Pflanzung der Linde wurde vom örtlichen Unternehmen Alexander Held Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG vorbereitet und durchgeführt. Geschäftsführer Alexander Held gab sein Fachwissen kindgerecht weiter, so dass auch die Kleinsten von den positiven Aspekten lebendigen Grüns erfuhren. Bei der Pflanzung erfuhren die Kinder, wie kleine Bäume mit Wurzelwerk gepflanzt werden, welche Anforderungen an den Standort des Baumes gestellt werden und wie viel Wasser und Pflege sie benötigen. Der Kindergarten begleitete die Pflanzung mit Basteln, Malen und Singen.

 

Empfohlen für Sie: