Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

22. Februar bis 29. Februar 2020: Acht Tage Israel inklusive spannenden Perspektivwechseln in der dritten Auflage

Bahai Gärten

Felsendom (Fotos: Alexander Zepf)

Fünf verschiedene Klimazonen von der Wüste bis ins Bergland, eine politisch sowie biblisch gesehen einzigartige Geschichte, beeindruckende Gärten und Natur mit unglaublicher Pflanzenvielfalt, interessante Menschen und eine orientalische Kulinarik gehören zum Programm dieser außergewöhnlichen Reise.

Silke Warnecke-Levi, in Deutschland aufgewachsene und in Israel lebende Gärtnerin und Diplom-Reiseleiterin, führt zusammen mit Albrecht Bühler, Inhaber der Bühler Baum und Garten GmbH, nicht nur fachkundig, sondern mit dem absoluten Gespür für das Besondere durch dieses Land. Warnecke-Levi erklärt die Verkettungen aus Religion, Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur aufgrund ihres enormen Wissens aus unterschiedlichsten Perspektiven und dies ist ein unglaublich wertvoller Beitrag, um dieses Land in seiner Gegenwart zu verstehen.

Am 22. Februar 2019 startet das Abenteuer, und zwar ab Stuttgart via Istanbul nach Tel Aviv. Das Erlebnisprogramm sieht folgende Highlights vor: die Hängenden Gärten der Bahai in Haifa (Weltkulturerbe der Unesco), eine Wanderung durch die Schlucht Meschuschim in den wunderschönen Golanhöhen, den See Genezareth, den paradiesischen Garten des Kibbuz Ein Gedi, ein Bad im Toten Meer, die einmalige Felsenfestung Massada, ein Abend im Beduinencamp sowie einen morgendlichen Ritt auf einem Wüstenschiff. Am Ende dieser Woche stehen das geschichtsträchtige Jerusalem mit Ölberg, Grabeskirche und Klagemauer, sowie die bekannte Haas- und Sheroverpromenade im ehemaligen Niemandsland, geplant vom israelischen Landschaftsarchitekten S. Aronson, auf dem Programm. Das moderne Tel Aviv und ein Abstecher nach Altjaffa bilden den Abschluss dieser beeindruckenden acht Tage.

Wen jetzt das Reisefieber packt, kann sich gleich online (siehe Link) detailliert informieren und mit dem Anmeldebogen einen Platz sichern, und zwar egal ob Gärtner oder andere „Berufung“ von möglichst vielen Perspektiven. Die Gruppe lebt vom intensiven Austausch der Mitreisenden und auch das ist eine besondere Qualität der schon mehrfach erprobten Gärtner & Friends-Reisen.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: