Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

In gut zwei Monaten ist es endlich wieder soweit: am 5. November 2019 öffnet die FSB, Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen die Türen. Nahezu 620 Unternehmen aus 45 Ländern zeigen dann in der Koelnmesse ihr Leistungsspektrum. Über 60 Prozent der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland und machen die FSB zum internationalen Branchenhighlight und zur führenden Trend- und Kommunikationsplattform der Branchen.

FSB-Logo

Als weltweit einzige Fachmesse bietet die FSB einen umfassenden Überblick über neue Technologien, Produktinnovationen, Verfahrensoptimierungen und visionäre Planungen und vermittelt damit wichtige Anregungen für die Entwicklung und Gestaltung urbaner Lebensräume von morgen. Dazu trägt auch der konzeptionelle Ausbau der FSB bei, die im Verbund mit der aquanale die Kernsegmente der jeweiligen Branchenleitmesse neu definiert und so die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft nachhaltig stellt. Im November 2019 konzentriert die FSB alle Themen rund um die Bereiche Freiraumplanung und -gestaltung, Sportstättenarchitektur, Spielplätze, Sportausstattung, Bewegungsräume und Freizeitanlagen.

„Die Resonanz aus der Branche für unsere konzeptionelle Anpassung ist ausgezeichnet, wie man nicht zuletzt an der hervorragenden Beteiligung sehen kann. Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, mit allen Marktteilnehmern permanent im Dialog zu stehen und auf die Bedürfnisse und Ansprüchen des Marktes einzugehen“, so  Bettina Frias, Director FSB. „Die Teilnahme nahezu aller international führenden Player unterstreicht die Zustimmung der beteiligten Branchen und zugleich den herausragenden Stellenwert der FSB als weltweit führende Messe für die Bereiche Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen.“

Die FSB findet vom 5. bis 8. November 2019 statt, ideeller Träger der Veranstaltung ist die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS).

Zur FSB 2019 beteiligen sich rund 620 ausstellende Unternehmen aus 45 Ländern, davon sind über 60 Prozent aus dem Ausland. Die stärksten internationalen Beteiligungen kommen aus Belgien, China, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien,  den Niederlanden, Polen, Spanien aber auch aus der Schweiz, Tschechien, der Türkei und den USA.

Die FSB belegt nunmehr die Hallen 7, 9 und 10 des Kölner Messegeländes. Unmittelbar angrenzend an die Schwimmbadthemen der parallel stattfindenden aquanale, Internationale Fachmesse für Sauna. Pool. Ambiente., präsentiert sich in Halle 7 der Bereich Freiraum/ Spielgeräte - ein auch die für Betreiber öffentlicher Schwimm- und Freizeitbäder wie auch Wasserparks spannendes und komplementäres Segment. Die Hallen 9 und 10 fokussieren die Bereiche, Sportböden aller Art, Bewegungseinrichtungen, Sportausstattung, Eissport und Sporträume.

Die Hallenstruktur des Messeduos FSB und aquanale orientiert sich auch 2019 an dem erfolgreichen „Themenhallen-Konzept“. Dieses Konzept sorgt dafür, dass Synergien und Unternehmenskooperationen noch besser genutzt und zusätzliche Businessnetzwerke auf nationaler und internationaler Ebene geschaffen werden. Ein deutlicher Mehrwert für alle nationalen und internationalen Fachbesucher, die nach Köln kommen und das Angebot ausgiebig prüfen wollen. Und die FSB-Aussteller treffen hier gezielt ihre internationalen Marktpartner aus Architektur, Kommune, Planung, Sport und Vereinen.  

Auf zusammen rund 90.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche machen beide Veranstaltungen, FSB und aquanale, den Messeplatz Köln zum wichtigsten Standort für die Themen Freiraumplanung und -gestaltung, Sportstättenarchitektur- und Management, Spielplätze, Sportausstattung, Bewegungsräume, Freizeitanlagen und den öffentlichen und privaten Schwimmbad-Bereich. Der weltbekannte IAKS-Kongress sowie weitere Kongresse und Fachveranstaltungen rund um die Themen „Freiraum, urbanes Design, und Sportstättenplanung, Bau– und Management“ unterstreichen das hohe Niveau der FSB als internationale Branchen-Leitmesse.  

Auch in diesem Jahr sind der Bundesverband für Spielplatzgeräte und Freizeitanlagen-Hersteller (BSFH) für das Segment Spielgeräte/Spieraumplanung sowie STADT und RAUM für das Segment Freiraum/Urbanes Design die bewährte Kooperationspartner der FSB für den Bereich Freiraum & Spielgeräte. Hier präsentieren sich unter anderen die Unternehmen AGAPITO URBAN INDUSTRIES S.A., Berliner Seilfabrik, Cemer Kent Ekipmanlari San.ve Tic., Conradi & Kaiser, EUROTRAMP Trampoline, FHS Holztechnik, Freegym GmbH, HUCK Seiltechnik GmbH, Kaiser & Kühne, Kinderland Emsland Spielgeräte, Lappset, Metdra, Park Kent, Proludic GmbH, Richter Spielgeräte, Seilfabrik Ullmann GmbH, SIK-Holzgestaltung GmbH, Spiel-Bau GmbH, Spielplatzeinrichtungen Kindt GmbH, STADTundRAUM, TIPTIPTAP OÜ, VINCI GROUP Sp.zo.o., die Yalp GmbH oder Zimmer Obst.

Im Bereich Sportanlagen- und ausstattung in den Hallen 9 und 10 unterstützen der DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), der BSI mit seiner Gütegemeinschaft Sport- und Turngeräte, der europäische Kunstrasenverband European Synthetic Turf Organisation (ESTC) sowie der US-amerikanische Synthetic Turf Council, der Weltbasketballverband FIBA und die FIFA als Partnern der FSB. Auch hier sind fast alle international renommierten Anbieter am Start, wie beispielsweise Advanced Sports Installations Europe AS, AirTrack Factory B.V., ALGE-TIMING GmbH, artec Sportgeräte GmbH, Bänfer GmbH, Benz, BERGO Flooring AB, Boen Bruk, Regupol BSW, CONICA AG, DUOL Ltd., ENGO GmbH, Envirostik Holdings (UK) Ltd., Forbo, Eurocol Deutschland GmbH, GAMMASPORT SRL, GETRASPORT, GEZOLAN AG, GreeFields, Green Rubber Recycling Company, Hamberger Flooring GmbH & Co. KG, Haspo Sportgeräte GmbH & Co. KG, Holz-Speckmann GmbH & Co.KG, Hörger Maschinen e.K., Horner Sports Flooring, ICS GERMAN TIMING GmbH, Junckers Industrier A/S, JUTA a.s., KRAIBURG Relastec, Kübler Sport GmbH, LANO SPORTS NV, MAILLITH GmbH, Manfred Huck GmbH, MAPEI GmbH, MARTY SPORTS SA, Melos GmbH, MONDO S.p.A., NAUTRONIC A/S, Panstadia & Arena Management, PE Redskaber A/S, Pulastic sports flooring, RAITA SPORT OY, Schäper Sportgerätebau GmbH, Smg Sport, Stockmeier Urethanes GmbH & Co. KG, Universal Sport GmbH, Vepe Oy Peltonen, VIVISPORT SRL, W.M. GmbH, Zamboni Company Limited.  

In diesem Jahr verzeichnet eine fast vollständige Präsenz nationaler und internationaler Kunstrasenanbieter. Sie nutzen die Leitmesse zur Präsentation nachhaltiger und innovativer Produkte und dem Ausbau globaler Geschäftsbeziehungen. In Köln vertreten sind ACT Group, CoCreation Gras, Condor Grass, Doménech Hermanos, S.A.U. Turf Grass, DOMO Sports Grass, Easigrass Distribution LTD, Edel Grass, Europe Grass, FORBEX, GrassInc. BV, GreenFields, Polytan GmbH, Saltex GmbH, Sport & Leisure Group, TenCate Grass sowie Tiger Turf. Partner der FSB in diesem Segment sind die FIFA sowie der EMEA Synthetic Turf Council (ESTC) und der Synthetic Surf Council (STC). Neben weiterführenden Informationen finden interessierte Besucher hier auch Best Practise-Beispielen innovativer Kunstrasenthemen und neuen Testverfahren.    
Wichtige Neuheiten im Segment Bodenbeläge – Indoor und Outdoor -   zeigen darüber hinaus die Anbieter Advanced Sports Installations Europe, BERGO Flooring B.V., Regupol BSW, CONICA AG, Forbo Eurocol Deutschland GmbH, Genan GmbH, GERFLOR SA, GEZOLAN AG, Granuflex, Hamberger Flooring GmbH & Co. KG, KRAIBURGER Relastec, MONDO Spa, PORPLASTIC Sportbau, Pulastic sport flooring, Recreational Systems Int. sowie die Stockmeier Urethanes GmbH & Co. KG.

Internationale Leitmessen wie die FSB sind nicht nur Leistungsschau des globalen Marktes, hier werden auch Trends gesetzt und zukunftsrelevante Themen auf vielfältigen Ebenen diskutiert. Highlight ist einmal mehr der IAKS-Kongress, der bereits zum 26. Mal im Rahmen der FSB stattfindet. In Podiumsdiskussionen, Fachvorträge und Workshops erfahren die Teilnehmer, welche Trends in Architektur und Management sie aktuell und in Zukunft wissen müssen. Das Programm des IAKS Kongress 2019 unter dem Leitthema "Eine aktive Welt Wirklichkeit werden lassen" umfasst verschiedene Parallelveranstaltungen mit Präsentationen und Podiumsdiskussionen.

Darüber hinaus verleihen IOC, IPC und IAKS auch in diesem Jahr die begehrten internationalen Architekturpreise 2019 an. Der Award bringt beispielhafte Bauten und Anlagen ins Blickfeld der Öffentlichkeit, denen es gelingt, die Faktoren Nachhaltigkeit und Vermächtnis, eine klare Funktionalität und eine außergewöhnliche Architektur miteinander in Einklang zu bringen. Zudem lädt der IOC IPC IAKS Architecture and Design Award for Students and Young Professionals junge Architekten, Landschaftsarchitekten und Designer ein, mit Ideenreichtum Räume und Fläche für einen aktiven Lebensstil zu gestalten.
Der Messeauftritt des BSFH, Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V. widmet sich dem gesellschaftlich relevanten Thema „Pausenhof wird Bewegungsraum“. An zwei Messetagen findet ein Vortrags- und Workshop-Programm zu diesem Themenkomplex statt – durchgeführt vom BSFH, der Fachzeitschrift „Playground & Landscape und der Koelnmesse.
Die Kooperation zwischen FSB und STADTundRAUM präsentiert zudem Workshops, Kongressthemen, das bekannte Planer-Forum und eine attraktive Sonderschau zu aktuellen Themen wie Mobilität, Stadtplanung und -entwicklung, Quartierentwicklung und Mehrgenerationen, Barrierefreiheit und Bewegungsräume. Zudem findet in diesem Jahr auch wieder der BDLA Tag NRW am 7.11.2019 statt.

Zur FSB 2019 fortgeführt wird auch die Networking-Area SPORTNETZWERK.FSB, eine Initiative der Koelnmesse und Sportstättenrechner. Auf der Networking-Area, die als Indoor-Arena gestaltet wird, treffen die Entscheider der Branche auf Vereins- und Verbandsvertreter, Sportstättenbetreiber, Fachplaner und Sportamtsleiter. Partner sind hier auch die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS), Freiburger Kreis, Sportland NRW, Energieagentur NRW und Fairplaid.

Auch mit Blick auf die starke Ausstellerbeteiligung im Segment Kunstrasen initiiert die FSB unter dem Themenkomplex „Nachhaltigkeit“ erstmals das Forum RECYCLING, das insbesondere die Lebenszyklusbetrachtung von Kunststoffböden im Rahmen einer Sonderschau, Forumsveranstaltung und Action Area präsentiert. Im Mittelpunkt steht die Lebenszyklusbetrachtung und das Recycling von Kunststoffböden (Kunstrasen, Fallschutz, Laufbahnen), das in den kommenden Jahren zu einer immer größeren Herausforderung für Kommunen und Vereinen wird.

Besuchern, die während ihres Messeaufenthalt selbst aktiv werden wollen, finden auf der FSB zahlreiche Angebote. Die Action Area der FSB überzeugt einmal mehr mit attraktiven Highlights, wie dem FIBA Basketball-Court in Halle 9, den Ice Rink ebenfalls in Halle 9, das FSB-Stadion und Tribünen in Halle 10.2, die Themenfläche „Recycling Kunstrasen“ im Boulevard angrenzend an Halle 10.2, aber auch der Erlebnisbereich Messeboulevard mit Innovationen und Awards aller Themen von FSB und aquanale.      

Das Messeduo FSB und aquanale machen den Messeplatz Köln zum international wichtigsten Standort für den öffentlichen und privaten Schwimmbad-Bereich und die Themen Freiraumplanung und -gestaltung, Sportstätten- und Spielplätze, Sportausstattung, Bewegungsräume und Freizeitanlagen. Die FSB ist die internationale Plattform der Freiraum-, Spiel-, Sport-, Bewegungs- und Freizeitbranche. Die aquanale präsentiert sich als zentrale und internationale Messe- und Businessplattform für alle Themen und Produkte rund um private und öffentliche Schwimmbäder, Saunaanlagen, Naturpools, SPAs und Wellnessanlagen.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: