Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Wie geht die Branche der Lohnunternehmer und Agrardienstleister mit den wachsenden Herausforderungen um? Die Folgen des Klimawandels, neue Handelsabkommen, die GAP, das Agrarpaket der Bundesregierung, Hürden der Bürokratie und zunehmend kritischere Verbraucher verunsichern die Landwirtschaft sowie deren vor- und nachgelagerten Bereiche. Diese Stimmung spiegelt auch das aktuelle Konjunkturbarometer Agrar wider.

Agrarservicemeister Abschlussarbeiten Wettbewerb 2019 - v.l.n.r. Dr. Martin Wesenberg (GF Bildungswerk und BLU) David Dettmer (3. Platz) Peter Beickler (2.Platz) Stephan Irgmeier (1.Platz) Robin Tenbült (3.Platz), Sonja Kreuzer (BLU), Michael Schwenken (Väderstad) Foto: BLU

Während sich die Zahl landwirtschaftlicher Betriebe durch den Strukturwandel verringert und sich deren Bewirtschaftungsumfang vergrößert, bewegt sich die Zahl der Lohnunternehmer im Verband relativ stabil um 2.000 Mitglieder. Eine Entwicklung die bestätigt, dass eine arbeitsteilige Wirtschaft Vorteile für Anbieter und Nachfrage mit sich bringt: jeder tut, was er am besten kann.

Die Komplexität der Arbeitserledigung, von der Maschine bis zum Verfahren, erfordert mehr Know How bei den Anwendern. Dies führt zu einer weiteren zur Spezialisierung und Professionalisierung auf beiden Seiten, beim Landwirt und bei seinem Dienstleister. Die reine Arbeitserledigung wird zunehmend durch die Interaktion von Auftraggeber und Auftragnehmer ergänzt, wenn nicht sogar erst ermöglicht. Planung bzw. Durchführung werden genau dokumentiert. Jeder Output wird zum Input des nachfolgenden Gliedes der Wertschöpfungskette und damit transparent.

So wie für die Mitglieder nötig, steht auch der Bundesverband Lohnunternehmen vor der Frage sich zu verändern und zu entwickeln, denn die Mitglieder sollen in diesem permanenten Veränderungsprozess bestmöglich begleitet werden.

Im auslaufenden Jahr waren – und das werden auch in der Zukunft Schwerpunkte der Verbandsarbeit sein – der Fachkräftemangel, Fragen zum Straßen- und Verkehrsrecht und die betriebswirtschaftliche Beratung Themen, die von den Mitgliedern mit großem Interesse nachgefragt werden.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: