Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Pflanzen schaffen eine Wohlfühl-Atmosphäre. Mit ihnen lässt sich wunderbar dekorieren und das eigene Heim eindrucksvoll in Szene setzen. Das gilt nicht nur für die Wohnung, sondern vor allem auch für die Terrasse und den Balkon. Jetzt, wo die wärmeren Tage des Jahres vor der Tür stehen, ist die ideale Zeit, sich einmal näher mit dem Zimmer unter freiem Himmel zu beschäftigen. Denn ab Mitte Mai ist die Gefahr für Frost vorbei und nicht winterharte Einjährige können in Kübel und Kästen gepflanzt werden.

Die Imara blüht überall, bei jedem Wetter und entwickelt unentwegt neue Knospen. Alles, was sie sich im Gegenzug wünscht, ist regelmäßig Wasser und hin und wieder etwas Dünger. (Foto: Syngenta Flowers)

Fleißig und gesund

Das Angebot im Gartencenter ist groß, aber der genaue Blick lohnt sich. Längst nicht alles, was dort in schillernden Farben blüht, gedeiht auch für mehrere Monate auf dem eigenen Balkon. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, wählt daher Pflanzen, die wirklich überall ausgezeichnet wachsen, weil sie robust, anspruchslos und resistent sind. Es ist zwar kein schönes Thema, aber auch Pflanzen werden hin und wieder krank. Und für gewisse Krankheiten sind bestimmte Gewächse leider besonders anfällig. Absoluter Liebling vieler Balkonbesitzer war früher das Fleißige Lieschen. Doch dann kam der Falsche Mehltau und machte den Blütenstars zu schaffen. Sie bekamen braun-gelbe Stellen auf den eigentlich sattgrünen Blättern und an der Unterseite einen gräulichen Flaum, manchmal zeigten auch die Blüten Symptome, und über kurz oder lang konnte es passieren, dass die gesamte Pflanze starb. Da weinte natürlich das Herz des Hobbygärtners. Tatsächlich gibt es seit Kurzem aber ein ganz neues Fleißiges Lieschen und dieses ist gegen den Falschen Mehltau absolut resistent! Es trägt den schönen Namen Imara und zählt zu den robustesten Balkonpflanzen auf dem Markt. Diese Impatiens walleriana, überzeugt nicht nur beim Kauf mit ihren intensiven Farben, sondern auch zu Hause monatelang.

Überall blütenstark

Die Imara trumpft mit einer weiteren hervorragenden Eigenschaft auf: Während die früheren Fleißigen Lieschen einen halbschattigen bis schattigen Ort bevorzugten, ist es der Imara ganz egal, ob sie im Schatten oder in der vollen Sonne steht, ob sie überdacht ist oder an grauen Tagen Regen abbekommt - sie blüht überall, bei jedem Wetter und entwickelt unentwegt neue Knospen. Alles, was sie sich im Gegenzug wünscht, ist regelmäßig Wasser und hin und wieder etwas Dünger. Mehr braucht es nicht, damit sie vom späten Frühling bis zum ersten Frost im Herbst mit ihren vielen Blüten, dem kompakten Wuchs und intensiven Farben erfreut. Somit ist sie selbst für diejenigen ideal, die ihren Grünen Daumen noch nicht entdeckt haben und sich dennoch einen blütenstarken Balkon wünschen. Ob in leuchtendem Rot, sattem Violett, reinem Weiß, zweifarbig oder nach Lust und Laune und eigenem Geschmack bunt in einem großen Kübel gemischt, ob hängend, eindrucksvoll auf einem Tisch arrangiert oder als blühender Empfang am Hauseingang - die Imara bietet sich für stilvolle Sommerdekoration an und verbreitet vom ersten Moment an fröhliche Stimmung.

Von: 

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: