Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Ab Juni 2020 bietet der neue Twin City Liner ein ganz besonderes Erlebnis an: Erstmals geht es jeden Freitag und Samstag mit dem modernen Schnellkatamaran vom Schifffahrtszentrum am Handelskai stromaufwärts in die Gartenhauptstadt Österreichs nach Tulln an der Donau.

Landesrat Martin Eichtinger, Landesrat Jochen Danninger und Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk (Foto: NLK Burchhart)

„In den letzten Wochen und Monaten haben Garten, Balkon und Terrasse bei den Menschen an Stellenwert gewonnen. In den 70 ökologisch gepflegten Schaugärten auf der GARTEN TULLN können sich Gartenfans Anregungen für ihr ,grünes Wohnzimmer‘ holen oder einfach Erholung in der Natur finden“, so Landesrat Martin Eichtinger.

„Niederösterreich bietet ein breites Angebot für attraktive und abwechslungsreiche Tagesausflüge. Der Gartentourismus hat sich über die Jahre etabliert und ist ein Garant für eine sanfte und nachhaltige Tourismusentwicklung geworden“, so Landesrat Jochen Danninger.

„Die Stadtgemeinde Tulln will den Gästen schöne Stunden bieten, ohne dass sie in ferne Länder reisen müssen – die vielen Outdoor-Erlebnisse bieten den optimalen, sicheren Rahmen dafür. Als DIE Gartenhauptstadt Österreichs zeigen die Stadt und die Partner der Gartenregion Tulln geballte Gartenkompetenz und sind somit Anziehungspunkte für Gartenfreunde aus dem ganzen Land“, so Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk.

Rosenblüte, Schafe & vieles mehr auf der GARTEN TULLN

DIE GARTEN TULLN bietet mit ihren 70 Schau- und Mustergärten auf sieben Hektar den Gästen Raum, um sich Ideen für den eigenen Garten zu holen. Auf der GARTEN TULLN können die Besucherinnen und Besucher in den kommenden Tagen über 100 Rosensorten in voller Blüte riechen, sehen und erleben. Die Rose verzaubert mit ihren Farben und Düften die Herzen aller Menschen. Die Königin der Blumen ist im eigenen Garten, wie auch auf der GARTEN TULLN, sehr beliebt.

Für die höchstmögliche ökologische Pflege auf Europas erster ökologischen Gartenschau sorgen in den kommenden Wochen neben dem engagierten Gärtnerteam drei Schafe aus Erpersdorf, Bezirk Tulln.

Das barrierefreie Gelände ist zudem ein optimales Ausflugsziel für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigung. Das Restaurant mit Blick über den Seerosenteich, der Bayerische Biergarten oder die Gartenvinothek WEIN▪GE▪NUSS vom Weingut Koch bieten den Gästen ein bereites kulinarisches Angebot. Auf der neuen Homepage (siehe Link) sowie auf Facebook und Instagram können sich die Gäste Informationen und Eindrücke von der einzigen ökologischen Gartenschau Europas holen. Twin City Liner-PassagierInnen erhalten bei Vorlage ihres Tickets EUR 1,50 Ermäßigung auf das Erwachsenenticket und EUR 3,- Ermäßigung auf das Familienticket.

Tulln erleben

Die Vorzüge der Gartenstadt Tulln als Ausflugsdestination gehen noch viel weiter – zum Beispiel mit Erlebnissen rund um Tullns berühmtesten Sohn Egon Schiele, den vielfältigen Möglichkeiten im Radtourismus und der einzigartigen Lage der Donau unmittelbar am Stadtzentrum mit der attraktiv gestalteten, rein ökologisch gepflegten Donaulände. Auch das naturbelassene Aubad, die idyllische, fast mediterran anmutende historische Innenstadt mit ihren zahlreichen Gastronomiebetrieben und lauschigen Schanigärten sowie den vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten bieten beste Voraussetzungen für Sommerfrische im Grünen.

Infos und Tickets

„Austria-Ticket“ nach Tulln: Abfahrt freitags und samstags vom Schifffahrtszentrum bei der Reichsbrücke (Handelskai 265, 1020 Wien) um 10.00 Uhr, Ankunft in Tulln um 12.00 Uhr. Rückfahrt ab Tulln um 16.00 Uhr, Ankunft in Wien um 18.00 Uhr.

Einzelpreis pro Strecke und Person: ab EUR 35,-, Fahrrad EUR 5,-. In der gesamten Saison 2020 reisen bis zu zwei Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Dazu erhalten alle Kinder an Bord des Twin City Liners ein kostenloses Lunchpaket. Buchung telefonisch unter 01 904 88 80 oder online unter dem 2. Link.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: