Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Evo ist in: Mit seiner neuen Maschinengeneration hat GreenMech den Nerv der Branche getroffen. Nun tritt mit dem Evo 205 D der große Bruder der Evo 165 Modelle an, um auch schwere Fälle anzupacken. Mit 20,5 cm Einzug und knapp 50 PS ist der Anhängerhäcksler kaum zu stoppen.

(Foto: Greenmech Ltd.)

Softies gibt es am Markt schon genug. Kunden wünschen sich vor allem mehr Power: Mehr aggressives Drehmoment, mehr aggressiven Biss, mehr Durchsatz. Und der Hersteller liefert. Mit der Evo Maschinen-Generation hat GreenMech Holzhacker-Maschinen entwickelt, die genau diese Kriterien erfüllen. 

Der Evo 205 D ist der Nachfolger des Arborist 200 D: der extra robuste Anhängerhäcksler bringt es mit 49,6 PS / 37 kW auf ein maximales Drehmoment von stolzen 150 NM. Der wassergekühlte 3-Zylinder Kubota Turbo-Diesel-Motor mit 1,8 l Hubraum entspricht mit Diesel-Partikel-Filter (DPF) und Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) der neuesten Abgasrichtlinie EU Stufe 5.

Evo ist sicher

20,5 cm packt der neue Evo 205 D. Der extra breite Einzugstisch erleichtert das Einführen selbst sperrigen Materials. Die Walzenöffnung ist ebenfalls im XXL-Format angelegt für noch mehr Angriffsfläche. Eine parallel hochschwenkende Oberwalze ergänzt die Einzugsleistung des Evo 205 D. Die Kunden aus der Baumpflege sind begeistert: Zupacken, ohne zu verklemmen.

Darüber hinaus sind die Evo-Maschinen besonders robust gebaut und bieten einen deutlich verbesserten Bedienkomfort. Höchste Sicherheitsanforderungen wirken sich erfreulicherweise nicht auf eine flüssige Bedienung aus. Der ringsum laufende Sicherheitsbügel ist jederzeit auslösebereit, wird jedoch nicht durch zufällig gegenschlagendes Gut betätigt. Der mit den Maßen 1.300 x 840 mm deutlich größere Einzugstisch bietet genug Platz für starkes Kronenmaterial oder besonders buschiges Hackgut. Die LED-Beleuchtung ist mit Schutzgittern versehen.

Evo ist smart

Maßstäbe setzt das neue Bedienpanel: Die digitale, Can-Bus-fähige Steuerungstechnik „Smart Sense“ überzeugt mit dem bewährten Überlastschutz „No-Stress“, einer automatischen Last-Erkennung und vielen Motor- und Hackerdaten, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Auf einen Blick alles im Griff, dafür steht das hochauflösende LED-Farbdisplay mit Schutzklasse IP 68, das künftig in allen größeren Häckslern des Herstellers verbaut wird. Ebenfalls smart gelöst ist die automatische Lasterkennung: „Smart Economy“ verringert nach 90 Sekunden Arbeitsdrehzahl ohne Last die Motordrehzahl, um Kraftstoff zu sparen, Lärm zu reduzieren und die Lebensdauer des Motors zu verlängern. Wird auf den Einzugswalzen Last erkannt, fährt der Motor automatisch wieder auf Arbeitsdrehzahl hoch – und das ohne extra Sensoren, die bei Wartungen ersetzt werden müssten. Sind die großen Äste durch und das Kleinzeug steht an, greift „Small Stress“: Diese Funktion hält das Motordrehmoment auf einem optimalen Niveau, um bei kontinuierlicher Zufuhr kleinerer Zweige Kraftstoff und Zeit zu sparen.

Evo ist effektiv

Kunden lieben die GreenMech Disc-Messer: sie arbeiten schnell, präzise und dauerhaft. Für den Evo205 D wurde die Hackscheibe neu konzipiert und ist deutlich schwerer als im Vorgängermodell. Die veränderte Geometrie erlaubt den sechs Disc-Messern eine deutlich gesteigerte Verarbeitungsleistung von 7,5 t Hackgut pro Stunde. Wie bei allen Modellen des Herstellers sind die Messer, Gegenschneide und die Vertikalschneide für den Wickelschutz jederzeit schnell und wartungsfreundlich zugänglich. Durch Drehen der Messer sowie Nachschleifen erreichen die Disc-Messer enorme Laufzeiten. Während der Arbeiten an den Messern wird die Hackscheibe mit einem fest installierten Feststeller gegen versehentliche Bewegungen abgesichert.

Evo ist anwenderfreundlich

Der Anhängerhäcksler punktet mit seiner kraftvollen Performance wie mit seinem anwenderfreundlichen Design. Eine vergrößerte Spurbreite von 1.600 mm verleiht dem Anhänger Fahrstabilität und bietet obendrein Platz für das serienmäßig integrierte Reserverad. Zur Serienausstattung gehören weiterhin eine manuelle Kupplung, eine höhenverstellbare Zugeinrichtung, abnehmbare Spiralkabel, Montageeisen für manuelles Anheben der Oberwalze bei Verklemmern, u.v.m.

Die große Öffnung der Motorhaube und der zentrale, außenliegende Schmierpunkt machen die regelmäßige Wartung so einfach wie nur möglich. Für den Transport wird der Einzugstrichter komplett hochgeklappt, das Auswurfsrohr ist mit wenigen Handgriffen in Transportstellung gebracht. Und los geht’s, zum nächsten Auftrag!

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Greenmech Ltd.

Raiffeisenstraße 20
57462 Olpe
Deutschland

Tel.: +49 (0)2761/720990-0
Fax: +49 (0)2761/720990-20

Email:
Web: http://www.greenmech.de

Empfohlen für Sie: