Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mehr als 150 Mitglieder, Geschäftspartner sowie Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der Einladung des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. (FGL), dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesverband Thüringen (bdla) und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, Landesverband Thüringen e.V. (DGGL) zum Sommerfest der Grünen Verbände auf das Gelände der Bundesgartenschau (BUGA) in Erfurt.

Staatssekretär Möller begrüßt die Gäste auf dem Sommerfest der Grünen Verbände auf der Bundesgartenschau in Erfurt --- V.l.n.r: Staatssekretär Möller, Wolfram Stock (1. Vorsitzender, bdla Thüringen), Thomas Bleicher (1. Vorsitzender, DGGL Thüringen), Karsten Hain (Präsident, FGL)

Gäste auf dem Sommerfest der Grünen Verbände auf der Bundesgartenschau in Erfurt (Fotos: FGL)

In Vertretung für Staatsminister Hoff richteten die Staatssekretäre Torsten Weil vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und Olaf Möller vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz eine Grußansprache an die zahlreich erschienenen Gäste. In seiner Ansprache betonte Staatssekretär Weil, dass die Vorbereitungen der BUGA das Gesicht der Landeshauptstadt positiv verändert haben. „Erfurt ist grüner geworden. Die Aufenthalts- und Freizeitqualität in der Stadt hat sich verbessert. Durch die neugestaltete Geraaue profitieren neben dem Stadtzentrum auch die Wohnquartiere Rieth, Berliner- und Moskauer Platz. Die Fördermittel des Landes von über 31 Millionen Euro für die insgesamt 18 städtebaulichen Vorhaben, die im Rahmen der BUGA umgesetzt wurden, sind nachhaltige Investitionen in die Lebensqualität für alle Menschen der Stadt.“

Karsten Hain (Präsident, FGL), Wolfram Stock (1. Vorsitzender, bdla Thüringen) und Thomas Bleicher (1. Vorsitzender, DGGL Thüringen) dankten BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß, die mit den attraktiven Ausstellungsflächen im egapark, Petersberg und Nordpark der Gartenschaustadt Erfurt bundesweit Anerkennung bei Fachleuten und Gartenbegeisterten verschafft habe.

Die Gastgeber waren auf das sommerliche Wetter gut vorbereitet und schafften mit Details wie Liegestühlen, Luftballons und Kerzen eine entspannte Wohlfühlatmosphäre mit Urlaubsfeeling. Als Besuchermagnet erwiesen sich auch die Fachführungen über das BUGA Gelände, die im Vorfeld der Feierlichkeiten stattfanden.

Bis in die späten Abendstunden nutzen die Mitglieder der Verbände und deren Gäste die Gelegenheit in sommerlicher Lounge-Atmosphäre bestehende und neu geknüpfte Kontakte weiter zu vertiefen.   

Für kurzweilige Unterhaltung sorgte währenddessen das in der Erfurter Musikleben etablierte Ensemble „par-ci, par-là“ mit einer musikalischen Reise in verschiedene Stilepochen. 

 

Empfohlen für Sie: