Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im Mai 2021 um 3,4 % gegenüber Mai 2020 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten im gleichen Zeitraum um 2,2 %.

Statistisches Bundesamt in Wiesbaden (Bild: Destatis)

In den ersten fünf Monaten 2021 lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe um 3,6 % niedriger als im Vorjahreszeitraum, die Zahl der Beschäftigten war hingegen 1,7 % höher.

Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des Bauhauptgewerbes stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat in der Zimmerei mit +17,9 % sowie im Gewerk „Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten“ (z. B. Betonarbeiten) mit +12,5 % erneut am stärksten, während es im „Sonstigen Tiefbau“ (z. B. Wasserbau) mit -4,4 % den größten Umsatzrückgang gab.

 

Empfohlen für Sie: