Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Wir haben die traurige Pflicht, Ihnen mitteilen zu müssen, dass unser Ehrenpräsident, Gründungspräsident, Unternehmerkollege und Freund Manfred Lorenz am Mittwoch, dem 1. September 2021 plötzlich und unerwartet im Alter von 67 Jahren verstorben ist.

Mit Manfred Lorenz verlieren wir einen der herausragendsten Repräsentanten des nordrhein-westfälischen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in Nordrhein-Westfalen und über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus. Seit 1975 führte er den elterlichen Betrieb im Bergisch Gladbach und entwickelte diesen zu einem Unternehmen mit über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter. 2019 erfolgte die Übergabe der Unternehmensmehrheit an einen Mitarbeiter.

Seit 1976 war Manfred Lorenz Mitglied im Vorstand der Bezirksfachgruppe Großraum Köln, seit 1990 Mitglied des Präsidiums des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus Rheinland e.V., dessen Schatzmeister er von 1992-1994 war. Seit 1994 bis zur Verbandsverschmelzung mit dem westfälischen Schwesterverband zum Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V., die unter seiner Mitarbeit und Federführung im Jahre 2004 erreicht wurde, war er Präsident des Verbandes. Dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V. stand er von 2004 bis 2010 als Präsident vor, nach Ablauf seiner Amtszeit wurde ihm von der Mitgliederversammlung die Ehrenpräsidentschaft unseres Verbandes verliehen. Von 1994 bis 2010 war er darüber hinaus Mitglied im Hauptausschuss des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.

Dem Berufsstand war er in verschiedenen weiteren Gremien verbunden. So war er über zehn Jahre lang Prüfmeister bei der Landwirtschaftskammer NRW in den Bereichen Zwischen-, Abschluss und Meisterprüfung im Garten- und Landschaftsbau, Vorsitzender des Fachbeirates Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau sowie Friedhofsgärtnerei, Mitglied im Versuchsbeirat Garten- und Landschaftsbau sowie im Beraterbeirat Garten- und Landschaftsbau.

Die Förderung der Landesgartenschauen in Nordrhein-Westfalen waren ihm stets ein persönliches Anliegen. Hier brachte er seine Erfahrung und seine Fähigkeiten in verschiedenen Funktionen in der Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege Nordrhein-Westfalen e.V. (LAGL NW e.V.), zuletzt als Vorstand, sowie in die Fachgremien und -beiräte der einzelnen Landesgartenschaustädte ein.

Seine Verdienste innerhalb und außerhalb des Berufsstandes sind zahllos, am meisten wird uns jedoch Manfred Lorenz als Mensch fehlen. Wir sind zutiefst über seinen viel zu frühen Tod betroffen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Wir werden unseren Ehrenpräsidenten Manfred Lorenz niemals vergessen und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren!

H. Christian Leonhards Präsident

Von: 

 

Empfohlen für Sie: