Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Beton2Go hat als einziger Hersteller ein von der DEKRA zertifiziertes Sicherheitskonzept für seine Betontankstellen entwickelt. Damit stellt das Unternehmen die gefahrlose und unfallfreie Bedienung seiner Anlagen auch in Zukunft sicher.

Die Betontankstelle von Beton2Go (Bild: Beton2Go)

Das Sicherheitskonzept für die Beton2Go Tankstellen ist von der DEKRA zertifiziert und ermöglicht den Betrieb der Anlagen an nicht umzäunten oder abgetrennten Bereichen. Die Bedienung der Betontankstelle beeinflusst das nicht: Die Anlage wird mit einer Magnetkarte oder einem QR-Code gesteuert, die der Kunde beim jeweiligen Händler erhält, nachdem er seine gewünschte Betonmischung bestellt hat. Der Kunde fährt nun einfach zur Betontankstelle auf dem jeweiligen Gelände, liest die Karte oder den QR-Code ein und zapft sich seinen Beton zum Mitnehmen. Sobald jedoch während des Betriebs der Tankstelle ein zutrittsbeschränkter Bereich betreten wird, sorgen mehrere Sicherheitsschalter dafür, dass die Maschine unmittelbar zum Stillstand kommt. Die Sensorik des Sicherheitskonzepts ist auf Performance Level e, das den größtmöglichen Schutz vor gefährlichen Ausfällen bietet.

„Wir bemerken, dass Nutzer von Betontankstellen beim Thema Sicherheit oft alleingelassen werden. Wir wollen das anders handhaben“, erklärt Lukas Massfeller, Geschäftsführer bei Beton2Go. „Dadurch, dass wir die Anlagen auf unserem heimischen Gelände im Westerwald selbst entwickeln und bauen, ist es uns möglich, jederzeit auf individuelle Ansprüche unserer Kunden, aber auch auf sich ändernde rechtliche oder sicherheitstechnische Anforderungen zu reagieren. Die Abgrenzung der Anlage zu dem Teil, zu dem der Selbstabholer Zugriff hat, wird immer stärker gefordert. Um unseren Kunden diese Verpflichtung abzunehmen, haben wir umgehend reagiert.“

Standard bei neuen Beton2Go-Anlagen

Zur Umsetzung des Sicherheitskonzeptes entwickelte Beton2Go an die Betontankstelle angepasste Sicherheitsabsperrungen. Diese verhindern, dass der Vollautomat mit einem unhandlichen Bauzaun abgesichert oder zugangsbeschränkt errichtet werden muss. Bei allen Beton2Go-Anlagen seit Ende 2019 sind die Sicherheitsabsperrungen Standard. „Jedoch bietet sich nicht immer die Möglichkeit, eine Betontankstelle auf einem abgetrennten Bereich zu errichten. Das Sicherheitskonzept erleichtert unseren Kunden die Suche nach dem richtigen Standort einer Betontankstelle auf ihrem Betriebsgelände“, sagt Lukas Massfeller.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: