Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Praxistaugliche Tipps zur effizienteren Düngung gibt die neue Broschüre „Stickstoffdüngung im Freilandgemüsebau“ des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL). Sie fasst die Ergebnisse des Modell- und Demonstrationsvorhabens „Optimierung der Stickstoffdüngung im Freilandgemüsebau“ zusammen. Die Broschüre ist ab sofort kostenlos im BLE-Medienservice erhältlich.

Titel BZL-Broschüre (Bild: BLE)

Gemüsebaubetriebe unterschiedlicher Größe und Struktur haben in einem Projekt gemeinsam mit Fachberatung und Wissenschaft erprobt, mit welchen Maßnahmen vor dem Hintergrund der aktuellen Düngeverordnung Gemüse effizient und umweltschonend gedüngt werden kann, ohne Einbußen bei Ertrag und Qualität zu riskieren. Dabei wurden unter anderem die Themenbereiche Düngemanagement, Zwischenfruchtanbau, Bewässerung und Ausbringungstechnik berücksichtigt.

Die Maßnahmen, die in den Betrieben erprobt und bewertet wurden, sind in der Broschüre ausführlich beschrieben und anschließend kompakt zusammengefasst. So kann man gezielt die Tipps und Maßnahmen finden, die zum eigenen Betrieb passen. Eine Tabelle mit Anlaufstellen und weiterführenden Informationen in den einzelnen Bundesländern rundet die Informationen ab.

Die Broschüre ist im Medienservice der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erhältlich und kann kostenlos in gedruckter Form bestellt oder heruntergeladen werden: siehe Link

 

Empfohlene Inhalte für Sie: