Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Für den Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) hat der Bundeskongress „Grün in der Stadt" erneut die Dringlichkeit gezeigt, Grünräume im urbanen Raum zu schaffen und zu erhalten. Dazu zählt nicht nur die Neugestaltung von artenreichen Anlagen, sondern vor allem auch ihre fachgerechte Pflege.

Logo ZVG

Anlässlich des Bundeskongresses vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) bekräftigt der ZVG seine Forderung nach einem eigenständigen, langfristigen Förderprogramm für grün-blaue Infrastruktur. Das Potential von Pflanzen und Grünräumen muss gezielt genutzt werden.

In diesem Zusammenhang begrüßt der ZVG auch das veröffentlichte Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz. Dort wird unter anderem angekündigt, die Kommunen bei der Umstellung auf ein naturnahes Grünflächenmanagement zu unterstützen und dieses durch entsprechende Rahmenbedingungen zusätzlich zu stärken. Dazu zählt auch die Förderung zusätzlicher Pflanzungen und Biodiversität im innerstädtischen Bereich.

Von: 

 

Empfohlene Inhalte für Sie: