Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

In Erdbau- und Planierarbeiten ist der Unternehmer Gerd Heinz schon seit einigen Jahren erfolgreich tätig. Kürzlich investierte der Unternehmer in eine neue Raupe aus dem Hause Kuhn – mittlerweile die Dritte in drei Jahren – um seine Kunden in allen Projektgrößen unterstützen zu können.

Neueste i-Technologie von Komatsu in Form der D155AXi nutzt Gerd Heinz im Erdbau für Planierarbeiten, im Windradanlagenbau und vieles mehr, überall wo professionelle Erdbau- oder Planierarbeiten gefragt sind. (Foto: Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH)

Die D155AXi-8 ist für die ganz großen Projekte gedacht, überall da, wo große Mengen an Material zu bewegen sind, wie zum Beispiel im Steinbruch, bei Rekultivierung und Gewinnung, oder auch für den Windradanlagenbau, der aufgrund der Energiewende in Zukunft wachsen wird.

Gerd Heinz ist für alle Projektgrößen gut gerüstet. Mit seinen „kleinen“ Komatsu Raupen D85 PXi sowie der D51 PXi arbeitet er im Verkehrswegebau, wie zum Beispiel an Autobahnen, Bundes- und Landstraßen, im Waldwegebau, im Straßenbau bei Neubaugebieten und bei Zufahrten von Windparks.

Um aber in Zukunft auch Großflächen bearbeiten zu können, wie bei der Gewinnung in Steinbrüchen oder um Stellflächen für Windkraftanlagen mit den nötigen Zufahrten, Logistikflächen, Außenanlagen oder Flächen im landwirtschaftlichen Bereich noch besser bedienen zu können, schaffte er die „große“ Komatsu Raupe D155AXi an.

Die Komatsu D155AXi-8 wurde speziell für anspruchsvolle Einsätze auf großen Baustellen entwickelt, auf denen große Mengen Material bewegt werden müssen und präzise Oberflächenbearbeitung gefordert ist. Sie ist ab Werk mit der intelligenten Maschinensteuerung von Komatsu ausgerüstet und erledigt den gesamten Einsatz mit äußerster Effizienz – vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt. Das zur Standardausrüstung gehörende hocheffiziente Getriebe der D155-8 schaltet automatisch in den passenden Gang. Die integrierten, voreingestellten Fahrgeschwindigkeiten reduzieren Einsatzzeiten und erleichtern dem Fahrer die Arbeit. IMC (Intelligent Machine Control), die serienmäßige Steuereinheit mit Touchscreen ist ab Werk installiert und stellt dem Fahrer eine leicht verständliche und intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche zur Verfügung. Sie ist hoch angebracht, lässt sich für optimale Ablesbarkeit neigen und behindert nicht die Sicht auf den Einsatzbereich.

Ob Planierarbeiten, Rekultivierung oder Wegebau und Instandsetzung, die Maschinen müssen bei Gerd Heinz zuverlässig und effizient arbeiten. Aus diesem Grund entschied sich das Unternehmen auch wieder für eine intelligente Komatsu Raupe von Kuhn. Denn die D85PXi-18 sowie die D51 PXi leisten treue Dienste bei jedem Einsatz. Neben der optimalen Größe für den jeweils vorgesehenen Einsatz, war das leichte Handling und das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis Kriterium für die Neuanschaffung. Besonderes Augenmerk legte der Lohnunternehmer auf die neueste Technologie, Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit der Raupe, um seine Kunden optimal bei jedem Bauvorhaben unterstützen zu können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

KUHN-Baumaschinen Deutschland GmbH

Josef-Neumeier-Straße 6
85664 Hohenlinden
Deutschland

Tel.: +49 (0)8124/4463-0
Fax: +49 (0)8124/4463-200

Email:
Web: http://www.kuhn-baumaschinen.de

Empfohlen für Sie: