Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Viele Wildbienenarten sind in ihrer Existenz bedroht. Indem Sie den Bienen Nistmöglichkeiten und Blumen anbieten, helfen Sie ihnen. Mit einem von Stauden umgebenen Insektenhotel ist dies leicht möglich. Dadurch wird nämlich die Artenvielfalt erhöht und Ihr Garten sieht auch noch schön aus.

(Fotos: iVerde "Perennial Power")

Vorgefertigt oder selbst gemacht

Wildbienen leben als Einzelgänger. Sie suchen für sich alleine nach Pollen und Nektar und bauen ein Nest für ihre Eier. Sie können den Bienen beim Nisten über der Erde helfen, indem Sie ein oder mehrere Insektenhotels aufhängen. Sie können diese im Geschäft kaufen oder selbst herstellen. Ein Nistblock aus Stein oder Holz lässt sich leicht herstellen, indem man Löcher mit verschiedenen Durchmessern bohrt. Auch Bündel aus hohlen Bambus- oder Schilfrohrstängeln eignen sich gut als Wildbienenhotel. Auch im Internet gibt es zahlreiche Ideen für Insektenhotels in allen Formen und Größen. 

Nektar- und Pollenmenü 

Wildbienen haben einen geringen Flugradius. Deshalb ist es wichtig, dass es in der unmittelbaren Umgebung genügend Blumen gibt. Wildbienen lieben Stauden, darunter Lavendel (Lavandula), Kornblume (Centaurea), Lupine (Lupinus), Sonnenauge (Heliopsis), Majoran (Origanum), Teufelwurz (Succisa) und Lungenkraut (Pulmonaria). Wählen Sie Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten: Die ersten Wildbienen erscheinen bereits im März, während die letzten im Oktober fliegen. So stehen Jahr für Jahr genügend Nektar und Pollen auf dem Speiseplan. Variieren Sie nach Herzenslust und machen Sie Ihren Garten zu einem Paradies für Wildbienen.

Wussten Sie, dass

... Ein Insektenhotel mit der Öffnung nach Süden am effektivsten ist? Bienen wärmen sich gerne in der Sonne auf.

… Nur Wildbienenweibchen einen kleinen Stachel haben, aber selten stechen?

… Manche Wildbienen nur bestimmte Pflanzenarten oder -familien (Spezialisten) besuchen, andere weniger wählerisch (Generalisten) sind und die meisten dazwischen liegen? 

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: