Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Nach über acht Jahren als Geschäftsführerin verlässt Heike Troue den FGL Hessen-Thüringen. Ihrer Nachfolgerin Carolin Leist ist die Branche bereits bekannt. Zum 1. Oktober 2022 begrüßte der FGL-Hessen-Thüringen e. V. Carolin Leist als neue Geschäftsführerin.

FGL Präsident Karsten Hain (rechts) und Präsidiumsmitglied Wolfgang Buß (links) begrüßen Carolin Leist als neue FGL Geschäftsführerin (Bild: FGL)

Während ihres Studiums an der Universität Mainz arbeitete Carolin Leist in der Kommunikation und Programmplanung des Hessischen Rundfunks sowie für Fernsehredaktionen. Von 2014 bis 2021 war Carolin Leist bereits als Referentin für Verbandsfragen für den Fachverband tätig und kennt die Herausforderungen der Verbandsarbeit. Neben der Organisation der Verbandsgremien und FGL-Veranstaltungen initiierte sie die Politikerpraktika für die Landtags- und Bundestagswahlen und weitete die Öffentlichkeitsarbeit des Fachverbandes aus. Anschließend war sie als Führungskraft bei einem Marktforschungs- und Kommunikationsunternehmen in Darmstadt tätig.

„Ich freue mich, wieder für den Fachverband und die Grüne Branche tätig zu sein. Ich möchte nah an den Mitgliedern sein und die Verbandsaktivitäten nach innen und außen stärken. So freue ich mich auf die GaLaBau-Foren und Regionalversammlungen, an denen ich viele alte und neue Gesichter sehen werde. Es erwarten uns gemeinsam viele Ideen und Projekte, wie wir den Garten- und Landschaftsbau weiter fördern und stärken wollen. Vor allem die Themen Digitalisierung, Fachkräftemangel und Klimawandel stehen in den nächsten Jahren im Fokus. Wir freuen uns auf kommende Landesgartenschauen in Hessen und Thüringen, wobei wir als Fachverband, aber vor allem als Branche auch wieder unser Können unter Beweis stellen werden.“

Das FGL-Präsidium hat damit eine sehr kompetente Nachfolgerin für Geschäftsführerin Heike Troue gefunden, die zum 01.01.2023 als Vorstand zur Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wechselt. Heike Troue war seit März 2014 für den Verband tätig. In der Zeit hat Heike Troue neben Wiesbaden eine weitere Verbandsgeschäftsstelle in Erfurt aufgebaut. Mehr als 160 Mitglieder wurden in den letzten 8 Jahren neu für den FGL Hessen-Thüringen gewonnen. Mittlerweile fünf Fachausschüsse bieten den engagierten Mitgliedern eine Kombination aus politischer Meinungsbildung und der Vermittlung aktueller Fachinformationen. Die in den Ausschüssen beschlossenen Verbandspositionen z.B. zu den Themen Erdaushub, Zukunft der Berufsausbildung oder „Grün in die Stadt“ wurden anlässlich von Kabinettsitzungen auf den Gartenschauen direkt der jeweiligen Landesregierung vorgestellt. Heike Troue begleitete für den Verband die Gartenschauen in Gießen, Schmalkalden, Apolda und Bad Schwalbach und organisierte den Auftritt des FGL auf der sehr erfolgreichen Bundesgartenschau in Erfurt 2021.

Trotz veränderter Rahmenbedingungen freut sich die Branche auf künftige Gartenschauen in Fulda, Leinefelde-Worbis, Oberhessen, der Orla-Region und Altenburg. Präsident Karsten Haindankt der scheidenden Geschäftsführerin für ihre sehr erfolgreiche Zeit beim FGL: „Heike Troue hinterlässt einen hervorragend aufgestellten Verband und mit Carolin Leist startet eine starke Nachfolgerin“.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: