Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Ohne eine gute Basis geht nichts – ein gesunder und gepflegter Boden ist voller Leben und lässt Pflanzen auch ohne Erde erfolgreich wachsen. Welche Veränderungen und Herausforderungen der Klimawandel in dem Zuge mit sich bringt, das erfahren alle Garteninteressierten am großen Tag des Bodens der Bayerischen Gartenakademie. Er findet am Montag, den 05.12.2022, von 09.30-15 Uhr in Veitshöchheim statt.

Attraktive Laubschichten zwischen Stauden: eine tolle und nahrhafte Winterbettdecke für unsere Regenwürmer. (Foto: Christine Scherer© LWG Veitshöchheim)

Vormittags Vorträge, nachmittags Workshops

Nach einer abwechslungsreichen Vortragsreihe am Vormittag gilt es am Nachmittag die Theorie in die Praxis umzusetzen: In unterschiedlichen Workshops zum Bodenleben, Substraten ohne Torf, Grüneinsaaten und Laubschichten im Garten geben verschiedene Fachleute Tipps und Tricks. Der traditionelle Seminartag in Veitshöchheim reiht sich damit in die weltweiten Aktivitäten zu einem umweltschonenden Umgang mit der wertvollen Ressource Boden ein.

Anmeldung bis 28. November möglich

Der Seminartag findet in der Aula der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), An der Steige 15 in Veitshöchheim statt. Die Kosten liegen bei 20 Euro pro Teilnehmer (Tageskasse). Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich – per E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de. Die Teilnahme ist nur nach Bestätigung durch die Bayerische Gartenakademie möglich!

 

Empfohlene Inhalte für Sie: