Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Am 28. April und dem folgenden Wochenende feiert Europa den Tag der Streuobstwiese und lädt alle ein! Der Mitmach- und Erlebnistag steht unter dem Motto „Gemeinsam bewahren - Intakte Streuobstwiesen gegen den Biodiversitätsverlust“. Über 200 Veranstaltungen finden europaweit statt – allein rund 140 davon in Deutschland. Vom Obstquiz über Geocaching bis zur Radtour ist für Alle etwas dabei.

Streuobstwiese im Frühling (Bild: NABU/Hannes Huber)

Der Tag der Streuobstwiese findet seit 2021 jedes Jahr Ende April als Mitmach- und Erlebnistag statt. Aktive StreuobstfreundInnen in ganz Europa veranstalten verschiedenste Aktionen rund um das Immaterielle Kulturerbe „Streuobstanbau“ und laden zur Teilnahme ein. Hintergründe und das Programm finden Sie hier: siehe Link

Obstblüte im Frühling als Zeichen der Vielfalt
Es wird Frühling, die Obstbäume blühen. Weithin sichtbar ist dieses Zeichen der Vielfalt und Bio-diversität in unserer Kulturlandschaft. Eine hohe Anzahl teils bedrohter Tier- und Pflanzenarten ist in unseren Streuobstwiesen beheimatet. Die Wiesen und Bäume sind eine durch den Menschen geschaffene Kulturlandschaft, die wir nur durch Bewirtschaftung erhalten können. Das traditionelle Wissen über die Baumpflege, die Weiterverarbeitung des Obsts und Vieles mehr ist der fruchtbare Boden des Streuobstanbaus. Vielerorts in Europa prägen die Streuobstwiesen die Kulturlandschaf-ten, doch der Bestand der Hochstamm-Obstbäume schwindet. Der Tag der Streuobstwiese richtet das Spotlight auf die Schönheit der blühenden Streuobstwiesen, deren hohe biologische Vielfalt und die leckeren Produkte, die aus den Früchten kreiert werden.

Mitmachen, mitfeiern, schützen
Der Tag der Streuobstwiese ehrt die Streuobstheld(inn)en. Denn überall in Europa setzen sich Menschen mit großer Leidenschaft für die Bewirtschaftung der Streuobstwiesen ein. Für den Erhalt der bedrohten Ökosysteme pflegen sie die Wiesen und Bäume, bewahren alte Sorten und Traditio-nen und kümmern sich um die Ernte. Das alles gibt es am Tag der Streuobstwiese für Groß und Klein zum Erleben. Über 200 Aktionen in Deutschland, Österreich, Irland, Groß Britannien und der Schweiz wie Produktverkostungen, Infoabende, Picknicks, Feste oder Führungen finden Interessierte als Teil eines vielfältigen Programms hier. Dort stehen weitere Informationen rund um diesen Streuobst-Feiertag bereit.

Warum ein Aktionstag?
Das Motto am Tag der Streuobstwiese ist ganz im Sinne der UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen: Gemeinsam bewahren - Intakte Streuobstwiesen gegen den Biodiversitätsverlust. Mit diesem Motto und dem Hashtag #GenerationRestoration fordern die ARGE Streuobst Öster-reich, BirdLife Europe, Hochstamm Deutschland e.V. sowie das UK Orchard Network den Stopp der fortschreitenden Verschlechterung und das Verschwinden dieses Ökosystems. Neben Blüte, biolo-gischer Vielfalt und Produkten stehen am Tag der Streuobstwiese auch die Streuobst-Kultur und die Verbundenheit Europas im Fokus. Aber das Wichtigste sind natürlich die Streuobstheld(inn)en, die Großartiges leisten – egal ob auf der Wiese, in der Kelterei oder im Verein.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: