Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Um dem massiven Rückgang von Insekten zu begegnen, ist eine vielversprechende Maßnahme der Einsatz von insektenschonender Mähtechnik bei der Bearbeitung des Straßenbegleitgrüns, insbesondere im Extensivbereich. Dabei gilt es, die bisher eingesetzte Schlegelmähtechnik und die damit verbundene Tötung von Insekten und mahdbedingte Veränderung erheblicher Flächengrößen entlang der Straßen durch eine insektenschonende Grünpflege abzulösen.

Unimog-Mähzug mit Grünpflegekopf ECO 1200 plus und Grasaufnahme.

Frontkombination MKM 700 im Einsatz mit Grünpflegekopf ECO 1200.

Der innovative Grünpflegekopf ECO 1200 im Einsatz an einem Frontauslegermähgerät. (Fotos: MULAG Fahrzeugwerk Heinz Wössner GmbH u. Co. KG)

Daher wurde unter wissenschaftlicher Begleitung mit der MULAG ECO-Grünpflegekopf-Serie ein insektenschonendes Mähwerk entwickelt und in den Markt erfolgreich eingeführt, mit dem die durch Mahd bedingten Verluste von Insekten wissenschaftlich belegt bis zu 80% minimiert werden. Seit Einführung der patentierten insektenschonenden Mähtechnik im Jahr 2020 wurden durch stetige Weiterentwicklung die ECO-Mähköpfe bei MULAG immer weiter optimiert.

Der innovative Grünpflegekopf basiert auf einem neuartigen Scheibenmähprinzip, das nicht mit bisher am Markt verfügbaren Systemen vergleichbar ist und das speziell für ökologische Anforderungen entwickelt wurde. Durch den horizontalen Schnitt mit kleinen Messern ist das Schneidwerk so gestaltet, dass keine Sogwirkung von unten entsteht. Das Scheibenmähwerk ist robust und effizient, arbeitet dabei ähnlich schonend wie ein Balkenmähwerk.

Die ökologisch nachteiligen Eigenschaften eines herkömmlichen Schlegelmulchkopfes mit horizontal umlaufender Schlegelwelle, Luftansaugung von vorne und offenem Gehäuseboden konnten erfolgreich eliminiert werden. Die vertikal umlaufenden Messer des MULAG-Grünpflegekopfes ermöglichen erhöhte Schnitthöhen von 10 cm bis 15 cm. Das schont besonders bodennahe Lebewesen, die bearbeitete Fläche wird dennoch zuverlässig ausgemäht.

Durch das rechtzeitige Aufscheuchen von im Gras sitzender Insekten durch eine Abstreiffläche und durch die gezielte Luftführung von oben (außerhalb des Graseinlaufs) mit weitestgehend geschlossenem Boden gelangen deutlich weniger Lebewesen in den Mähkopf.

Die Mähköpfe ECO 1200 und ECO 1200 plus von MULAG stellen eine optimale Lösung für Lohnunternehmer, Bauhöfe und Straßenmeistereien dar, um die mahdbedingten Verluste von Insekten und Kleinstlebewesen effektiv bis zu 80% zu minimieren, auch bestehende Auslegersysteme mit und ohne Mähgutaufnahme können nachgerüstet werden. Die neue Mähtechnik hat ein hohes Potential zur Verringerung des Insektenrückgangs im Grünland an Straßenrändern und kann wertvolle Flächen für eine blütenreichere Vegetation als Lebensraum für Insekten und Kleinstlebewesen schaffen.

MULAG stellt auf der demopark aus: Stand B-237

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

MULAG Fahrzeugwerk Heinz Wössner GmbH u. Co. KG

Gewerbestraße 8
77728 Oppenau
Deutschland

Tel.: +49 (0)7804/913-0
Fax: +49 (0)7804/913-163

Email:
Web: http://www.mulag.com

Empfohlene Inhalte für Sie: