Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Am 23. Mai 2023 tagte die Regionalgruppe Oberpfalz des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern). Die Versammlung fand bei der Firma Garten- & Landschaftsbau Weißmüller in Berg bei Neumarkt i.d.OPf. statt. Dabei wurde Martin Sandkühler zum neuen Vorsitzenden der Regionalgruppe gewählt.

v.l.: Karl Zissler, neuer stellv. Vorsitzender der Regionalgruppe Oberpfalz, Martin Sandkühler, neuer Vorsitzender, Georg Weißmüller, bisheriger Vorsitzender, und Anton Robl, stellv. Vorsitzender. (Foto: Rudolf Klingshirn, VGL Bayern)

Im Rahmen der Regionalversammlung besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den neuen Schaugarten der Firma Garten- & Landschaftsbau Weißmüller. (Foto: Rudolf Klingshirn, VGL Bayern)

Martin Sandkühler, Geschäftsführer der Boellert GmbH in Zeitlarn, war bisher stellvertretender Vorsitzender der Regionalgruppe Oberpfalz. Bei den turnusgemäßen Wahlen der Regionalgruppe wurde er Ende Mai zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Georg Weißmüller, trat nach sechseinhalb Jahren in dieser Funktion nicht mehr zur Wahl an.

Darüber hinaus bestätigten die Oberpfälzer Mitglieder des VGL Bayern Anton Robl, Inhaber der Firma Robl ZeitLandschaften in Furth im Wald, als stellvertretenden Regionalvorsitzenden für eine weitere Amtsperiode. Zum weiteren stellvertretenden Regionalvorsitzenden wurde neu Karl Zissler, Inhaber des Fachbetriebs Zissler Garten- und Landschaftsbau in Bernhardswald, einstimmig gewählt. Die Amtsperioden aller drei Vorsitzenden beträgt drei Jahre.

„Wir danken Georg Weißmüller für sein langjähriges Engagement in unserer Regionalgruppe Oberpfalz. Das Votum für den neuen Vorsitzenden Martin Sandkühler und seinen Stellvertreter Anton Robl ist ein klares Bekenntnis für die hervorragende Arbeit, die das Führungsteam in der Regionalgruppe bisher leistete. Darüber hinaus freuen wir uns, Karl Zissler in diesem Gremium begrüßen zu dürfen und wünschen ihm viel Erfolg! Damit setzen unsere Mitglieder auch in diesem bayerischen Regierungsbezirk ihre seit Jahren kontinuierlich gute Arbeit fort“, kommentiert Prof. Rudolf Klingshirn, Verbandsdirektor des VGL Bayern, das Ergebnis der Wahlen.

Außerdem gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Regionalversammlung einen Betriebsrundgang durch den Familienbetrieb einschließlich der Besichtigung des neuen Schaugartens mit diversen Poolanlagen. Robin Fuhrich, Garten- & Landschaftsbau Weißmüller GmbH & Co. KG, referierte über die Digitalisierungsaktivitäten des Fachbetriebs und stellte den Einsatz der Software „galawork“ im Unternehmen vor.

Ein Impulsvortrag zum Thema naturnahe Firmengelände – „Standort, Pflanze und Mensch“ – wurde von Anton Robl und Ines Fermum beigetragen. Sie zeigten in Theorie und Praxis, auf welchem Stand sich die angewandte biologische Vielfalt befindet. Anhand von Beispielen wurde dargestellt, wie eine auf die Firmenkultur abgestimmte Gestaltung die Lebensvielfalt fördern kann.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: