Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

„WILHELMS HochbeetGARTEN“ nimmt Gestalt an: Am 15. Mai 2024 können die ersten Hochbeete für den neuen Gemeinschaftsgarten "Wilhelms HochbeetGARTEN" auf dem Gotthilf-Hagen-Platz einziehen. Insgesamt werden 11 Hochbeete aufgestellt. Vier Beete werden in kinderfreundlicher Höhe aufgebaut und ein Hochbeet wird rollstuhlgerecht sein.

Visualisierung aus dem Begrünungskonzept (Bild: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Wilhelmshaven mbH)

Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, vorbeizuschauen, mit den Aufbauhelfern ins Gespräch zu kommen und gern auch mit anzupacken. Die Hochbeete wurden von der Wilhelmshavener Tischlerei Inbau angefertigt und am 15. Mai ab 9 Uhr aufgebaut und befüllt. Der neue Gemeinschaftsgarten ist ein Ort, an dem Menschen aus der gesamten Stadt zusammenkommen können, um gemeinsam zu gärtnern, sich auszutauschen und eine grünere Zukunft zu gestalten.

Die Hochbeete bieten Platz für eine Vielzahl von Pflanzen, darunter Gemüse, Kräuter und Blumen. Zudem wurden sie so gestaltet, dass sie für Menschen aller Altersgruppen und Fähigkeiten zugänglich sind, einschließlich Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Wer beim Aufbau des Gartens helfen möchte oder Interesse an der Pflege der Beete hat, für den bietet sich am 15. Mai eine ideale Gelegenheit, den Garten kennenzulernen und sich für zukünftige Aktivitäten zu engagieren. "Wir freuen uns sehr, Wilhelms HochbeetGARTEN auf dem Gotthilf-Hagen-Platz ins Leben zu rufen", sagt Juliane Heimann, Projektleiterin des Förderprojektes WILHELMS UrbanFARM. "Dieser Gemeinschaftsgarten ist mehr als nur ein Ort des Gärtnerns. Er soll ein Treffpunkt für alle sein, die sich für Nachhaltigkeit und Gemeinschaft engagieren wollen“.

Weitere Informationen zum Aufbau der Hochbeete am 15. Mai oder zum Gemeinschaftsgarten findet man auf der Webseite des Förderprojektes.www.wirtschaft-wilhelmshaven.de/lebensstil/innenstadt/wilhelms-urbanfarm/gemeinschaftsgarten

Veranstaltungstipp: Die Eröffnung des Gemeinschaftsgartens findet am Samstag, den 25.05. ab 15 Uhr statt

 

Empfohlene Inhalte für Sie: