Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Innovation im Einklang mit der Natur war schon immer der Leitfaden der AHE- Unternehmensgruppe. Jetzt bringt der Betonwarenhersteller aus Rinteln an der Weser einen völlig neuartigen Betonstein auf den Markt, der echte Materialinnovation und Klimaschutz vereint.

© AHE Verbundsteine Betonwaren GmbH

Durch die Zugabe von technischem Kohlenstoff wird der c-ton Betonstein von AHE zu einer echten Kohlenstoffsenke. Die durch die Produktion anfallenden Treibhausgas-Emissionen werden durch die Speicherung des Kohlenstoffs im Produkt vollständig ausgeglichen. Die Verwendung einer anerkannten Carbon-Capture-Technologie erreicht, dass hier nicht extern kompensiert, sondern ein innovativer CO₂-speichernder Rohstoff für die Betonproduktion eingesetzt wird.
Die patentierte c-ton Technologie kombiniert damit Klimaschutz mit modernen und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten im Garten- und Landschaftsbau.

Durch intensive Forschung und Entwicklung in Kooperation mit weiteren Partnern ist es AHE gelungen, technischen Kohlenstoff für den Einsatz in Betonwaren zu optimieren und zur Marktreife zu bringen. Durch Hinzufügen des Additivs in die Betonrezeptur bleibt das CO₂ dauerhaft gebunden und eine echte Kohlenstoffsenke entsteht. Dadurch werden die Emissionen aller Einsatzstoffe des Betons sowie des gesamten Produktionsprozesses neutralisiert.

Der neuartige Betonstein spart damit 100 % des CO₂ ein, das bei seiner Herstellung freigesetzt wurde, inklusive der Treibhausgas-Emissionen aus dem Zement bei gleicher Qualität und Güte herkömmlicher Betonsteine.

Neben der deutlich verbesserten Umweltbilanz steht der c-ton QUADRO seinem Referenzprodukt in Sachen Verarbeitbarkeit, Belastbarkeit und Dauerhaftigkeit in nichts nach. Er erfüllt alle Normvorgaben und ist am Ende seiner Produktlebensdauer vollständig rezyklierbar. Der c-ton Betonstein lässt sich wie herkömmliche Steine verarbeiten. Die Vorsatzschicht besteht weiterhin aus dem Ursprungsmaterial, so dass Farbe und Optik gegenüber dem Referenzprodukt unverändert bleiben.

Der c-ton QUADRO in der Farbe Anthrazit mit den Abmessungen 30 x 20 x 8 cm ist die erste Produktvariante seiner Familie, weitere Formate sind für 2025 geplant.

Es ist das Ziel, diese Innovation über eine separate Lizenzgesellschaft, die Concrete Innovation Group, auch anderen Produzenten zugänglich zu machen, denn Klimaschutz gelingt nur gemeinsam.

Sascha Wagener, Geschäftsführer der AHE-Unternehmensgruppe: "Wir glauben fest daran, dass Innovation der Schlüssel zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels ist. Mit der c-ton Technologie bieten wir nicht nur eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Baumaterialien, sondern zeigen auch, wie neue Rohstoffströme Emissionen ausgleichen können."

Der c-ton QUADRO ist ab sofort erhältlich und bietet Architekten, Planern, Bauunternehmen und Bauherren sowie Kommunen und öffentlichen Trägern eine effektive Möglichkeit, ihre CO₂-Vorgaben und Ziele zu erreichen und gleichzeitig auf höchste Baustandards zu setzen.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: