Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

CARIT Automotive GmbH & Co. KG freut sich, auf der Eurobike 2024 auf der neuen Plattform ECOMOBILITY auch ihre Entwicklung im Bereich der urbanen Logistik zu präsentieren: die HopOn®-Reihe von voll elektrischen Leichtfahrzeugen mit vier Rädern.

HopOn Kipper

Container mit Alu-Rollladen (Bilder: CARIT Automotive)

Diese Serie markiert einen bedeutenden Fortschritt in der nachhaltigen Mobilität und der effizienten Warenauslieferung auf der letzten Meile. Die schmale aber extra robuste Bauweise ermöglicht auch neue Anwendungen in der Intralogistik sowie für Gartenbaubetriebe und für die Abfallwirtschaft.

Die HopOn®-Reihe umfasst verschiedene Modelle, die speziell auf die unterschiedlichen Anforderungen zugeschnitten sind. Die Fahrzeuge können Lasten von bis zu 250 kg transportieren und bieten Platz für bis zu zwei Europaletten. Eine optionale Anhängekupplung steigert Raum und Nutzlast nochmals um 50%. Dank des modularen Konzepts mit abschließbaren Wechselcontainern sind teure Micro-Hubs überflüssig, da sie durch die Lieferwagen ersetzt werden können.

Ein besonderes Merkmal der HopOn®-Fahrzeuge ist der leistungsstarke Elektroantrieb, der mit Motoren von 1,7 kW oder 3,0 kW ausgestattet ist und selbst bei voller Beladung Steigungen von bis zu 20 % mühelos meistert. Die Fahrzeuge können eine Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h erreichen, was effiziente Lieferungen sicherstellt. Je nach Batterieausstattung liegt die Reichweite zwischen 30 und 100 Km. Und das bei bequemer One-Pedal-Driving  Fahrt mit regenerativer Bremse.

Wirtschaftliche Vorteile und staatliche Förderungen
Andreas Knappheide freut sich als Geschäftsführer, dass die technischen Entwicklungen im Einklang mit marktgerechten Preisen gelungen sind. Die HopOn®-Reihe zeichnet sich durch niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten aus. Erfahrungen aus Studien zur städtischen Logistik zeigen, dass elektrische Leichtfahrzeuge auf der letzten Meile signifikante Kosteneinsparungen ermöglichen. Diese Kosteneffizienz lässt sich auch auf die HopOn®-Fahrzeuge übertragen, da die Betriebskosten wie Versicherung, Wartung und Energie deutlich niedriger sind als bei herkömmlichen Lieferfahrzeugen.

Kunden können zudem von verschiedenen staatlichen Förderprogrammen profitieren:

- NRW: Für reine Batterieelektrofahrzeuge beträgt die Förderquote 40 % der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer maximalen Förderhöhe von 30.000 €.
- Berlin: Die Förderung beträgt 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal 5.000 € je Fahrzeug.

Elektrische Leichtfahrzeuge können flexibel eingesetzt werden, um Staus zu umfahren und auf kürzeren Strecken schneller ans Ziel zu gelangen. Sie können doppelt so viele Pakete pro Stunde ausliefern wie traditionelle Lieferwagen und sind somit bis zu zehnmal kostengünstiger. Zudem tragen sie signifikant zur Reduktion von Staus und Umweltverschmutzung bei. Diese Vorteile verbessern die Lebensqualität in Städten und unterstützen die Ziele der Mobilitätswende.
Optionales Zubehör wie GPS-Tracking, Flotten-Management und Wetterschutz ergänzen das Angebot und machen die HopOn®-Reihe zu einer idealen Lösung für das ganze Jahr.

Sie finden die HopOn Elektromobile auf der Eurobike auf der Sonder-Plattform ECOMOBILITY  in der Halle 8.0 Stand E32.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: