Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Nasses Schuhwerk ist der perfekte Nährboden für Bakterien und Pilze. Dies fühlt sich nicht nur für den Träger unangenehm an, sondern fördert auch Gerüche. Im Umkleideraum entsteht so schnell eine Atmosphäre, in der sich niemand mehr aufhalten möchte, und auch das Arbeitsklima leidet unter kalten und nassen Füßen. Dabei können die speziellen Schuh- und Stiefeltrockner der in Kärnten ansässigen OSMA Trocknersysteme GmbH Abhilfe schaffen:

(Fotos: OSMA Trocknersysteme GmbH)

Die Geräte sind in unterschiedlichen Ausführungen mit Warmluftgebläse oder Warmwasserzirkulation für den Anschluss an der Zentralheizung erhältlich und trocknen das Schuhwerk abhängig von der Größe und Dicke der Materialien innerhalb von nur 20 bis 180 Minuten. Aufgrund ihrer speziell geformten Halteorgane wird die Wärme effektiv von der Schuhspitze über das Innere des Schuhs und dabei besonders über die Sohle und Einlage nach außen geleitet. Dies senkt den Energiebedarf und ermöglicht eine schnelle und effiziente Trocknung. Besucher der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg haben die Chance, sich persönlich von der Wirkungsweise der Schuh- und Stiefeltrockner von OSMA zu überzeugen.

„Mit etwa 370 Schweißdrüsen pro Quadratzentimeter ist es kein Wunder, dass Füße von allen Körperteilen am meisten schwitzen“, weiß OSMA-Geschäftsführer und Produktionsleiter Stefan Fercher. „Kommt dann noch Feuchtigkeit von außen hinzu, etwa an Regentagen oder bei der Arbeit mit Wasser beziehungsweise auf matschigem Untergrund, ist das Milieu im Schuh perfekt für Keime und Pilze.“ Denn diese gedeihen in feuchtwarmem Klima und einer dunklen Umgebung besonders gut. Neben mangelnder Hygiene sorgt dies auch für den charakteristischen, beißenden Fußgeruch, der schnell ganze Umkleideräume einnehmen kann. Auch die Materialabnutzung der Schuhe wird durch Feuchtigkeit begünstigt. Hinzu kommt der Tragekomfort, der bei Kälte und Feuchtigkeit stark eingeschränkt ist, was letztendlich die Mitarbeiterzufriedenheit sowie die Arbeitsleistung beeinträchtigen und schlimmstenfalls gesundheitliche Probleme wie Fußpilz begünstigen kann. Um diese Ärgernisse zu vermeiden, ist es wichtig, Schuhe regelmäßig zu lüften und zu trocknen. Nur so kann die Feuchtigkeit reduziert und das Risiko einer Vermehrung von Bakterien und Pilzen minimiert werden. „Ein Schuh- und Stiefeltrockner sollte daher bei Unternehmen, deren Mitarbeiter sich viel im Freien aufhalten, zur Standardausstattung gehören“, so Fercher.

Speziell geformte Bügel halten Schuhe sicher in Position

Vor allem in Zeiten schwankender Energiepreise ist der Energieverbrauch ein häufiges Argument gegen die Anschaffung eines Schuh- und Stiefeltrockners. Deswegen legt OSMA bei der Entwicklung ihrer bewährten Systeme viel Wert auf einen optimierten Luft- und Wärmefluss, der den Energieaufwand maßgeblich reduziert. So sind die Bügel, an denen die Schuhe aufgehängt werden, derart konstruiert, dass die Luft an der Schuhspitze beginnend über das gesamte Innere des Schuhs herausströmt. Die wichtigsten Bestandteile sind dabei Sohle und Einlage, da sich hier am meisten Feuchtigkeit anstaut. „Der Trocknungsvorgang ist am effizientesten, wenn die Schuhspitze nach oben zeigt“, erklärt Fercher. „Deswegen formen wir die Halteorgane so, dass ein Drehen oder Kippen verhindert wird.“ Die optimale Temperatur für ein schnelles Trocknungsergebnis, ohne die Materialien durch zu große Hitze negativ zu beanspruchen, liegt zwischen 40 und 45° Celsius und ist bei den OSMA-Geräten voreingestellt.

Neben der klassischen Version OSMA BLOW, bei der Warmluft an den Halteorganen in alle Richtungen ausströmt, hat OSMA weitere Modelle für spezifische Anforderungen entwickelt. So ist der OSMA VACU mit einer zusätzlichen Entlüftung ausgestattet, welche die gesättigte, warme Luft direkt aus den Räumen entfernt, in denen er montiert ist. Sämtliche Warmluftmodelle lassen sich zudem optional mit PHI Clean Air ausstatten. Die Funktion entfernt nicht nur schädliche Partikel, sondern auch Zigarettenrauch und Feinstaub. Dies hält das Schuhwerk auch in sehr staubbelasteten Anwendungsbereichen sauber und sorgt zugleich für eine frische und reine Raumluft. Im Gegensatz dazu funktioniert der OSMA WATER nicht mithilfe von Warmluft, sondern verfügt über Edelstahlpaneele, die mit Warmwasser beheizt werden. So kann das Gerät einfach an den Kreislauf der bestehenden Zentralheizung angeschlossen werden, was den Energieaufwand zusätzlich reduziert.

Effizienter Wärmestrom für schnellen Trocknungsvorgang

Auf Basis ihrer 35-jährigen Erfahrung in der eigenen Entwicklung und Produktion kann OSMA die Form der Halteorgane, den Luftstrom und die Temperatur optimal aufeinander abstimmen. So lässt sich leichteres Schuhwerk wie Sneakers bereits innerhalb von lediglich 20 Minuten komplett trocknen. Für schwere und dicke Arbeitsstiefel dauert der Prozess maximal 180 Minuten, wobei die Anlagen mithilfe einer Zeitschaltuhr programmierbar sind. „So können die Anwender sicherstellen, dass wirklich nur so viel Energie verbraucht wird, wie für eine effiziente Trocknung notwendig ist“, ergänzt Fercher.

OSMA stellt die unterschiedlichen Schuh- und Stiefeltrockner sowie weitere Geräte zur Kleidungsreinigung und -trocknung vom 11. bis zum 14. September 2024 auf der GaLaBau in Nürnberg vor. Stefan Fercher und sein Team stehen in Halle 6 am Stand 6-106 für Fragen sowie Gespräche zur Verfügung und werden die Wirkungsweise der Anlagen live vorführen.

Was: GaLaBau 2024 – internationalen Leitmesse für Urbanes Grün und Freiräume

Wo: Messe Nürnberg, Halle 6, Stand 6-106

Wann: 11. – 14. September 2024

Ansprechpartner: Stefan Fercher, Geschäftsführer und Produktionsleiter

Seit 35 Jahren entwickelt und produziert die OSMA Trocknersysteme GmbH Produkte für den Sektor Trocknen, die stets auf dem neuesten technischen Stand sind. Dabei sind sämtliche Geräte und Anlagen wartungsfrei konstruiert und werden von Fachleuten auf Funktion, speziell jedoch auf Sicherheit CE-geprüft. Mittlerweile erfolgt der Verkauf der OSMA Produkte, die in Obervellach, Kärnten hergestellt werden, weltweit, insbesondere an den Fachhandel.

 

 Links zu diesem Thema:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

OSMA Trocknersysteme GmbH

Untervocken 15
9821 Obervellach
Österreich

Tel.: +43 (0)4782/291-0
Fax: +43 (0) 4782/291-09

Email:
Web: http://www.osma.at

Empfohlene Inhalte für Sie: