Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Countdown läuft: In sechs Tagen eröffnet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin. Erstmalig ist die Hauptstadt Gastgeber einer IGA, die alle zehn Jahre in Deutschland stattfindet. Unter dem Motto - Ein MEHR aus Farben - lädt diese vom 13. April bis 15. Oktober 2017 für 186 Tage zu einem unvergesslichen Gartenfestival ein. Heute gab die IGA Berlin 2017 GmbH als Sneak Preview Einblicke in die neue Parklandschaft.

Berlins erste Kabinenseilbahn (Foto: Dominik Butzmann)

Die IGA auf dem Gelände rund um die Gärten der Welt und dem neu entstandenen Kienbergpark macht internationale Gartenkunst erlebbar und setzt neue Impulse für zeitgemäße Stadtentwicklung und eine grüne Lebenskultur. Von spektakulären Wassergärten über sonnenbeschienene Hangterrassen bis zu Open-Air-Konzerten oder Erlebnisspielplätzen – die IGA setzt auf vielfältige Naturerlebnisse und ein florales „Feuerwerk" inmitten der Metropole. Stimmungsvolle Restaurants und Bistros setzen „schmackhafte" kulinarische Akzente im gesamten Gelände. Mit Spannung erwartet wird Berlins erste Kabinen-Seilbahn, wie sie sonst nur in den Bergen zu erleben ist.

Letzte Vorbereitungen bis zur Eröffnung

Bis zur letzten Sekunde vor Eröffnung wird noch mit Herzblut gearbeitet, nachjustiert und eingerichtet. Am Gründonnerstag wird davon nichts mehr zu sehen sein. Ab dann zeigt die Internationale Gartenausstellung mit bemerkenswerten Architekturen, abwechslungsreichen Gärten aus aller Welt und naturnahen Eindrücken, wie innovative Parklandschaften zur Lebensqualität in Metropolen wie Berlin beitragen," ist Christoph Schmidt, Geschäftsführer der IGA Berlin 2017 GmbH und Grün Berlin GmbH, überzeugt.

Im gesamten Gelände laufen die Arbeiten stetig und zügig wie ein verlässliches Uhrwerk: Aktuell beginnt die Anlieferung und Ausstattung der Blumenhalle für die ersten Schauen, während allein 200 Gärtner am kommenden Wochenende weiter den Frühjahrsflor pflanzen. Parallel läuft die Montage der Schriftzüge an den Gebäuden. Die Ausstellungen zu den Gärten der Welt im Besucherzentrum und zu den Klettergärten in der Seilbahn- Station sind im Aufbau, das Leitsystem auf dem Gelände für die mehr als zwei Millionen Gäste wird installiert. Der Ausstellungsbereich Horizonte an der Kienbergpromenade gewinnt täglich sichtlich an Kontur. Währenddessen wird das IGA-Team in Sicherheitsvorkehrungen von Brandschutz- und Erste-Hilfe-Übungen bis zu letzten Probeläufen für die Seilbahn geschult. Die Gästeführer*innen wenden ihr in den letzten Monaten gelerntes Wissen in Probeführungen an, die Service-Mitarbeitenden für die Kassen sind bereits vorbereitet und die über 200 IGA-Volunteers längst als „Mit-Gastgeber" mit dem Gelände vertraut.

IGA-Geschäftsführerin Katharina Lohmann: „Es ist ein Wahnsinns-Gefühl, dass wir nach all den Jahren der Vorbereitung nun pünktlich eröffnen. Ohne das wunderbare IGA-Team wäre dies nicht möglich! Das Osterwochenende steht ganz im Zeichen des beliebten Kirschblütenfestes, das wir angesichts der zu erwartenden Gäste sogar an zwei Tagen feiern. Spannend wird zu sehen, welche unserer zahlreichen Attraktionen sich schon in den ersten Tagen zum Publikumsliebling entwickeln: Seilbahn, Wolkenhain, Tropenhalle, Spielplätze oder Blumenhalle…?"

Die ersten IGA-Tage

Am Gründonnerstag, 13.04., eröffnet die Internationale Gartenausstellung – nach einem feierlichen Festakt mit geladenen Gästen - ab 13 Uhr erstmals ihre Tore für die Gäste aus ganz Europa. Mit dabei sind an diesem Tag neben der IGA-Parkband, die mobil im Park unterwegs sein wird, spektakuläre Walking-Acts. Zum Abschluss des ersten IGA-Tages treten ab 18 Uhr in der Arena die IGA-Kulturbotschafter berge und die Flying Steps, gefolgt von der Kultband Karat auf. Der Tag endet mit einem Höhenfeuerwerk um 20.15 Uhr. Ab 17 Uhr gilt der Ticket-Tarif „Abendkarte", der den Einlass auf das IGA-Gelände für 10 Euro ermöglicht.

Das erste IGA-Wochenende bietet zu Ostern ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack – u. a. mit dem Kirschblütenfest am 16. und 17. April, einem ökumenischen Ostergottesdienst am Montag und den zwei ersten Blumenhallenschauen „Aufbruch ins Meer der Farben" und „Blütenwolken überm Horizont": Zum Auftakt der IGA ist hier unter anderem eine spektakuläre Orchideeninszenierung mit überdimensionalen feuerroten High Heels geplant.

 

Empfohlen für Sie: