Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Das Bayerische Umweltministerium führt 2014 zum fünften Mal gemeinsam mit dem Museum Mensch und Natur den bayernweiten Fotowettbewerb - Natur im Fokus - durch. Der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber betonte zum Start des Wettbewerbs: “Der Wettbewerb soll Kinder und Jugendliche dazu anregen, die biologische Vielfalt unserer Heimat zu entdecken. Er ist hervorragend geeignet, junge Menschen für Natur- und Umweltthemen zu sensibilisieren. Denn durch die Linse sieht man die Natur mit anderen Augen.“

Fotowettbewerb 2014 für Kinder und Jugendliche aus Bayern. (Quelle: StMUV)

Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren (Jahrgänge 1996 bis 2007) sind eingeladen, am diesjährigen Wettbewerb teilzunehmen. Der Fotowettbewerb 2014 umfasst zwei Kategorien und Themen, die fotografisch umzusetzen sind: Alle Wetter! (Halte mit dem Foto fest, wie Du das Wetter draußen in der Natur erlebst) sowie Klein, aber oho - Insekten und Co. ... (Dein Foto soll einen Einblick in die phantastische Welt der Krabbeltiere bieten).

Der Fotowettbewerb ist inzwischen fester Bestandteil der Umweltbildungsarbeit des Ministeriums. "Umweltbildung schafft das Verständnis für Zusammenhänge in der Natur und vermittelt Werte und Verantwortungsbewusstsein. Sie ist der Schlüssel zur Bewältigung großer Herausforderungen wie etwa dem Schutz der Artenvielfalt", so Huber.

Der Fotowettbewerb "Natur im Fokus" wurde landesweit erstmals 2010 ausgeschrieben. 2013 wurden im Rahmen des Fotowettbewerbs von etwa 700 Teilnehmern rund 2000 Bilder eingesandt. Die Sieger jeder Altersklasse und Kategorie gewinnen ein Naturerlebniswochenende mit Fotoseminar in der Umweltstation Kloster Roggenburg, Landkreis Neu-Ulm. Daneben gibt es weitere wertvolle Sachpreise zu gewinnen. Die Preisverleihung wird am Ende des Jahres im Museum Mensch und Natur stattfinden. Der Wettbewerb wird vom Umweltministerium mit etwa 10.000 Euro gefördert.
Einsendeschluss ist der 30. September 2014.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: