Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

JLG Industries, Inc., ein Unternehmen der Oshkosh Corporation und weltweit führender Hersteller von Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern gab bekannt, dass sie während der bauma die größte Gelenkteleskop-Arbeitsbühne 1500 AJP, an die Firma Riwal verkauft hat.

Norty Turner bedankt sich bei Frank Nerenhausen (Foto: JLG)

„Wir gratulieren Riwal zu dem Kauf dieser einzigartigen und industrieweit führenden Gelenkteleskop-Arbeitsbühne. Sie repräsentiert die lange Historie von Innovationen der JLG Maschinenentwicklung und -fertigung“, sagt Frank Nerenhausen, President von JLG Industries.

“Als ein führender Arbeitsbühnen Verkaufs- und Vermietspezialist bemühen wir uns, um beste Kundenzufriedenheit in der Industrie. Mit dieser Investition in die erste 1500AJP setzen wir unser Bemühen fort, eine innovative und noch breitere Arbeitsbühnenpalette anzubieten“, sagt Norty Turner, Riwal CEO. „Diese Investition unterstützt unseren Willen, den Kunden die größtmögliche Unterstützung anzubieten“.

Die neue Gelenkteleskop-Arbeitsbühne1500AJP hat einen Arbeitsbereich von mehr als 74.000 m3. Sie erreicht eine Schwenkhöhe von 18,3 m, eine Arbeitsreichweite von 23,5 m und eine Plattformtragfähigkeit von 270 kg (uneingeschränkt) bzw. 450 kg (eingeschränkt). Die 1500AJP bietet schnellere Hubgeschwindigkeiten, die dem Bediener mehr Zeit zum Arbeiten geben, da weniger Zeit für das Positionieren aufgewendet werden muss. Dank Quick StickTM kann die Hubarbeitsbühne innerhalb von 2 Min. und 15 Sek. aus dem Stand auf die maximale Plattformhöhe ausgefahren und ebenso schnell wieder in den Stand heruntergefahren werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

JLG Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 21
27721 Ritterhude
Deutschland

Tel.: +49 (0) 421 69 35 0 10
Fax: +49 (0) 421 69 35 0 35

Email:
Web: http://www.jlg-deutschland.de

Empfohlen für Sie: