Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Kettenlader überzeugen in vielen Einsätzen. Der Cat 963 verbraucht noch weniger Kraftstoff, bietet mehr Bedienkomfort und arbeitet noch effektiver.

Gerade auf wenig tragfähigen Böden zeigt ein Kettenlader wie der neue Cat 963 seine Vorteile: Wendigkeit und Geländegängigkeit übertreffen die anderer Lademaschinen. (Foto: Caterpillar/Zeppelin)

Auf widrigsten Untergründen graben, laden, transportieren, verfüllen und noch Sonderaufgaben mit Anbaugeräten übernehmen – das kann nur der äußerst wendige Kettenlader. Der neue Cat 963 kombiniert diese Vielseitigkeit mit einer bis zu 10 Prozent besseren Kraftstoffeffizienz, mehr Produktivität, einer komfortableren Kabine und verbesserter Steuerbarkeit. Der Cat 963 erfüllt die EU-Abgasnormen der Stufe V. Mit 151 kW (202 PS) und einem Einsatzgewicht von 20,4 Tonnen ersetzt er den bewährten 963K.

Das Fahrerhaus des Cat 963 wurde überarbeitet; mehr Stauraum, verbesserte Schalldämmung, der komfortabel gefederte Sitz sowie einstellbare Armlehnen und Bedienelemente erleichtern die tägliche Arbeit. Der 10-Zoll-Touchscreen wird intuitiv bedient, beim Rückwärtsfahren zeigt er hochaufgelöst das Geschehen hinter der Maschine. Slope Indicate unterstützt den Fahrer, z. B. im Böschungsbau oder auf Halden durch die Anzeige der Maschinenneigung längs und quer direkt auf dem Display.

Die Joystick-Option bietet Bedienern, die Erfahrung mit Kompaktladern haben, vertraute Bedienelemente. Alternativ kommt die Maschine mit der traditionellen V-Hebel-/Fußpedalsteuerung. Bei beiden Steuerungsschemata kann der Fahrer das Ansprechverhalten des Arbeitsgeräts – fein, normal, grob – je nach seinen Vorlieben oder einsatzbedingt einstellen. Ein weicheres Ansprechen der Arbeitsausrüstung und der Lenkung sowie eine verbesserte Lenkleistung verbessern Steuerbarkeit und Arbeitskomfort. Über die Bediener-ID gespeicherte Anwendungsprofile sparen Zeit, indem sie individuell bevorzugte Maschineneinstellungen direkt aufrufen. Der Passcode bietet eine optionale zusätzliche Sicherheitsstufe, indem der Bediener vor dem Start der Maschine seine ID eingeben muss. Für die Einstellung der Endstellungen der Ladeausrüstung genügt ein Knopfdruck – besonders praktisch beim LKW-Beladen.

Die neue Laderaupe wird von dem Motor Cat C7.1 angetrieben, der ein um 15 Prozent höheres Spitzendrehmoment als sein Vorgänger abgibt und damit unter Last mehr Leistung auf den Boden bringt. Mit dem Auto-Modus, der die Motordrehzahl an die Last anpasst, wird eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 10 Prozent erreicht. Im Eco-Modus wird die Motordrehzahl weiter reduziert, um den Kraftstoffverbrauch bei leichteren Anwendungen weiter zu senken. Im Power-Modus wird das Drehzahl-Niveau erhöht, um jederzeit die volle Leistung abrufen zu können.

Eine optionale Schaufel der Performance-Serie steigert die Produktivität um bis zu 20 Prozent. Ein optionaler Fusion-Schnellwechsler ermöglicht schnelle Anbaugerätewechsel. Eine Vielzahl von Schaufeln, Gabeln und anderen Werkzeugen kann von den Cat Rad- und Kettenladern und anderen Fusion-kompatiblen Maschinen gemeinsam genutzt werden.

Mit LGP-Laufwerk (low ground pressure) bringt der Cat 963 noch weniger Druck auf den Boden und kann dann auch bei außergewöhnlich schlechten Bodenverhältnissen oder großen Böschungswinkeln noch effektiv arbeiten. Außerdem ist auch eine Deponie-Version verfügbar, die sich mit speziellem Unterwagen, Schutzvorrichtungen und anderen Funktionen ausgestattet für die schwierige Aufgaben in der Entsorgung eignet. In der Stahlwerks-Ausführung sind die Komponenten der Maschine und die Kabine besonders ausgestattet und geschützt für den Einsatz unter extrem hohen Temperaturen.

Wie praktisch alle Baumaschinen von Caterpillar ist der Cat 963 serienmäßig mit Cat Flottenmanagement Product Link ausgestattet. Die mittels der internet-basierten Software Vision Link erzeugten Reports zum Kraftstoffverbrauch, Zusammenfassungen der Nutzlast, Erinnerungen an geplante Wartungen, Fehlercode-Warnmeldungen sowie verschiedene Produktivitätsberichte tragen zur Verbesserung des Maschinenmanagements bei. Bisher war Flottenmanagement für den vorwiegenden Büroeinsatz ausgelegt, mit der Cat APP wird nun auch die intuitive Nutzung unterwegs mit Smartphone oder Tablet optimal unterstützt.

Remote Troubleshooting spart Zeit und Geld, da der Zeppelin Service nun auch Diagnosen und Tests aus der Ferne durchführen kann. Remote Flash aktualisiert die On-Board-Software ohne die Anwesenheit eines Technikers zu einem gewählten Zeitpunkt, wodurch sich die Aktualisierungszeit um bis zu 50 Prozent reduziert und Anfahrten entfallen.

Vorbildlich auch die Servicezugänglichkeit der neuen Laderaupe: Das Fahrerhaus kippt um 30 Grad nach vorne und verriegelt für optimale Reparatur- und Wartungsbedingungen, alle Wartungspunkte für den Tagescheck sind vom Boden aus erreichbar, die gesamte Filtertechnik der Maschine wurde auf Effizienz und geringere Kosten getrimmt. Für die schnelle Laufwerksreinigung stellt der Cat 963 sogar einen speziellen Spaten im praktischen Halter zur Verfügung.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Zeppelin Baumaschinen GmbH

Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching bei München
Deutschland

Tel.: +49 (0)89/32000-0
Fax: +49 (0)89/32000-111

Email:
Web: http://www.zeppelin-cat.de

Empfohlen für Sie: