Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Kinshofer GmbH aus Deutschland und das in Deutschland ansässige Unternehmen HGT Hydraulikgreifer-Technologie GmbH haben gestern bekannt gegeben, dass sie einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet haben. Mit dieser Vereinbarung hat Kinshofer die Mehrheit der Anteile von HGT erworben.

Kinshofer ist seit über 50 Jahren ein führender Hersteller von Anbaugeräten für LKW-Krane, Bagger und Kompaktlader und hat seine Produktpalette sowohl auf dem Kran- als auch auf dem Baggermarkt konsequent weiterentwickelt, um ein kompetenter und zuverlässiger Partner für OEMs und OEDs zu sein.

Frühere Firmenübernahmen durch Kinshofer, wie von Liftall Inc. (Kanada), Demarec BV (Holland), RF System AB (Schweden), Auger Torque Group (Großbritannien / Australien / China), Solesbee ́s LLC (USA), Doherty Group(Neuseeland / Australien), Hammer Srl. (Italien), Cangini Benne Srl. (Italien), Trevi Benne SpA (Italien) undProlec Ltd. (Großbritannien) stellen andere wichtige Meilensteine dieser Entwicklung dar.

Die Übernahme von HGT ist für Kinshofer in zweierlei Hinsicht von Bedeutung; erstens stärkt sie das Produktportfolio von Kinshofer für den Materialumschlag, und zweitens verbessert sie die Vertriebskanäle von Kinshofer in Märkten, in denen HGT stark ist. Mit diesem Schritt zeigt Kinshofer sein Engagement als weltweitführender Anbieter von Anbaugeräten für die Bauindustrie.

HGT, ein 1983 gegründetes Familienunternehmen, konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Anbaugeräten für den Materialumschlag, insbesondere für die Schrottverarbeitung und den Umschlag von Schüttgütern für Bagger und Verlademaschinen, um Trägergeräte produktiver und langlebiger zu machen. Der Branchenerfolg von HGT basiert auf dem 40-jährigen Wissen von Helge Schwark und seinem Team.

Mit einer äußerst engagierten und gut ausgebildeten Belegschaft wird HGT seine Produkte weiterentwickeln und weltweit über seine Vertriebskanäle verkaufen, aber auch andere Unternehmen der Kinshofer-Gruppe werden HGT-Produkte in ihr Sortiment aufnehmen.

Thomas Friedrich, Geschäftsführer und CEO der Kinshofer Gruppe, sagte: „Kinshofer setzt seine Strategie fort, der Branche eine „One-Stop-Shop“-Lösung mit herausragenden technischen Produkten zur Verfügung zustellen, um die Effizienz und vor allem die Rentabilität für die Kunden zu steigern. Die Akquisition von HGT war der nächste Schritt in unserem Ansatz, ein globaler Branchenführer mit einer soliden, lokalen Präsenz zu sein.“

Helge Schwark bleibt Gesellschafter und CEO von HGT. Er kommentierte: „Die Konzentration von Wissen und Kompetenz, insbesondere im Bereich Materialumschlag, wird ein leistungsstarkes Zentrum für zukünftige Entwicklungen bilden, von denen Kunden nur profitieren können. Durch die Kombination beider Produktbereiche werden weitere bahnbrechende Innovationen für die Branche entstehen. Das gesamte HGT-Team, das in seiner Gesamtheit bestehen bleibt, freut sich sehr, Teil dieser gemeinsamen Zukunft zu sein.“

Die Mitarbeiter von Kinshofer und HGT arbeiten an der schnellen Integration, um den Kunden weltweit ihre umfassende Produkt- und Dienstleistungspalette anzubieten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kinshofer GmbH

Raiffeisenstrasse 12
83607 Holzkirchen
Deutschland

Tel.: +49 (0)8021 88990
Fax: +49 (0)8021 889937

Email:
Web: http://www.kinshofer.com

Empfohlen für Sie: