Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Auf der Agritechnica 2023 in Hannover zeigt Grammer den neuen Fahrersitz für Landmaschinen mit der Bezeichnung MSG 297/2900 erstmals der Öffentlichkeit. Genauer gesagt handelt es sich dabei um die Kombination aus dem patentierten neuen Federungssystem MSG 297 und dem Sitzoberteil S2900.

Für unterschiedliche Einsatzbereiche ist der neue Grammer MSG 297/2900 mit kurzer und langer Rückenlehne erhältlich. (Bild: Grammer AG)

Auch im stressigen Arbeitsalltag alles im Griff: Die Bedienelemente sind so angeordnet, dass sie einfach zu erreichen und intuitiv nutzbar sind. (Bild: Grammer AG)

„Ultimate Comfort“ wie im Premium-Pkw: Dank Heiz-, Klima- und Massagefunktionen bleiben Landwirt:innen länger fit und entspannt. (Bild: Grammer AG)

Beide sind von Grund auf neu konstruiert und bringen den Sitzkomfort, den man von Pkw-Modellen aus dem Premiumbereich kennt, jetzt auch in Land- und Baumaschinen. Dabei bleibt auch der vollelektrische MSG 297/2900 – wie alle Grammer-Sitze – ein effizientes Betriebsmittel und bietet neben „Ultimate Comfort“ alle Möglichkeiten digitaler Vernetzung, höchste Funktionalität und beste Qualität für eine lange Haltbarkeit.

„Mit dem MSG 297/2900 erweitern wir das Programm für unsere OEM-Kund:innen in den internationalen Märkten um ein Komplettpaket aus Komfort und Funktionalität auf Basis unserer neuesten Fahrersitztechnologien“, erklärt Thomas Schleuchardt, Senior Vice President Global Sales Commercial Vehicles, Grammer AG. „Basis dafür, was wir ‚Ultimate Comfort‘ nennen, ist unsere Federung mit Doppelrolle. Sie bietet die perfekte Balance aus maximaler Reibungsminimierung und reduziertem Spiel. Egal, wie uneben der Untergrund – dank neuer Federung und automatischer Gewichtsanpassung sitzen unterschiedlichste Fahrertypen im MSG 297/2900 sicher und bequem. Außerdem ist seine Konstruktion ausgelegt für schwere Multifunktionsarmlehnen und Anbauten, die den Arbeitsalltag erleichtern.“

Diese Basis, die zugrundeliegende Konstruktion des neu entwickelten Sitzes, wird ergänzt durch eine Vielzahl von Features. Sie machen den MSG 297/2900 zu einem High-End-Produkt, mit dem Nutzer:innen ideal für die Herausforderungen moderner Landwirtschaft ausgerüstet sind:

• Vollelektrische Zehn-Wege-Sitzeinstellung: Höhe, Rückenlehne, vor/zurück, Tiefe/Neigung Sitzkissen an einem Bedienelement. Ergonomisch positioniert, einfach zu erreichen und intuitiv zu bedienen.
• Memoryfunktion: Einsteigen und mit einem Knopfdruck die individuell gewählte Sitzausrichtung wieder herstellen. Drei Speicherplätze.
• Seitenkontur der Rückenlehne anpassbar: Über einen einfach zu erreichenden Schalter können Kammern in der Rückenlehne so mit Luft befüllt werden, dass der Oberkörper in Kurven oder auf seitlichem Gefälle stabil gehalten wird.
• Mehrstufige Sitzheizung und Sitzklimatisierung: Modernste Technik wie im Pkw. Über Knöpfe am Sitz bedienbar, mit LED-Statusanzeige.
• Massagesystem: Ein Zwei-Kammern-System in der Sitzfläche sorgt für Bewegung im Becken und der Lendenwirbelsäule. Sechs Kammern im Rückenpolster sorgen für eine Massage der Rückenmuskeln. Das hält Fahrer:innen auch bei langen Sitzzeiten fit, sorgt für Entspannung und senkt den Stresslevel.
• Bereit für die Digitalisierung dank CAN-Bus-Anschluss: Einstellungen und Sitzstatus über kundenspezifische Fahrzeugdisplays bedienbar/abrufbar. Einfachste Sitzdiagnose über Fahrzeugelektronik.
• Dualmotion-Lehne bei kurzem Rücken: Obere Hälfte der Rückenlehne dreht sich beim Blick rückwärts über die Schulter mit. Ideal für Landmaschinen.
• Integrierte Zwei-, Drei- und Vier-Punkt-Gurtsysteme bei Sitz mit langer Rückenlehne: Fixieren Fahrer:innen ideal im Sitz für maximale Sicherheit. Höchsten Komfort garantiert der Emergency Locking Retractor (ELR), der nur im Notfall schließt, so dass der Gurt bei „normalen“ Bewegungen nachgibt.
• Automatische Gewichtsanpassung (abschaltbar): Nicht jede:r Fahrer:in ist gleich. Der MSG 297/2900 stellt die Federung für jedes Körpergewicht automatisch perfekt ein. Natürlich ist diese Funktion abschaltbar und die Federung kann je nach Fahrsituation und Gelände individuell angepasst werden.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: