Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Robust, leistungsstark und mit überarbeiteter Funkfernbedienung: So präsentiert sich die neue Mehrzweckverdichter-Generation von Bomag. Sicher verbunden Bei der Fernsteuerung der BMP 8500 setzt Bomag wieder auf echten Funkbetrieb, da sich dieser, gegenüber dem Einsatz von Infrarotsystemen, als deutlich stabiler erwiesen hat.

Schnell gekoppelt, sicher verbunden: die neue Bomag Grabenwalze arbeitet mit

ergonomischer Fernsteuerung im stabilen Funkbetrieb.

Bei Bomag entspricht die Verbindung zwischen Fernsteuerung und Maschine einer 100-Prozent-Beziehung. Auf der Baustelle können so gleichzeitig mehrere Grabenwalzen zum Einsatz kommen, ohne dass eine Abstimmung bzw. Anpassung der einzelnen Funkfrequenzen erforderlich ist.

Sollte die Fernsteuerung einmal verloren gehen, lässt sich ein Ersatz ohne besondere Kenntnisse und Hilfsmittel koppeln. Nach dem Austausch sind Fernbedienung und Maschine sofort wieder sicher verbunden. Die Verdichtungsarbeit kann weitergehen. Ergonomisch geformte Joysticks machen dann das präzise Steuern der Maschine zum Kinderspiel. Auch liegt die Fernbedienung absolut sicher in der Hand.

Um im Einsatz einen möglichst unterbrechungsarmen Betrieb zu ermöglichen, ist die Fernsteuerung mit gleich zwei Batterien ausgestattet. Die Gesamtlaufzeit der beiden Batterien liegt bei 35 bis 40 Stunden. Auf dem Fernbedienungs-Display wird der Ladestatus angezeigt.

Mit dem optional erhältlichen Ladegerät kann die zweite Batterie schon während des Maschinenbetriebs wieder aufgeladen werden. Dieses Ladegerät lässt sich sogar in das Ablagefach der Grabenwalze integrieren.

Zuverlässig im Betrieb

Mehrzweckverdichter wie die BMP 8500 sind speziell für die anspruchsvollen Arbeiten unter beengten Bedingungen im Graben- und Kanalbau konzipiert. Gleichzeitig können sie auch im Landschaftsbau oder beim Verdichten von Hinterfüllungen und bei der Arbeit direkt an Fundamenten zum Einsatz kommen. Die Arbeitsbreite der neuen Bomag Grabenwalze ist variabel und lässt sich mit nur wenigen Handgriffen von 610 mm auf 850 mm ändern.

Alle Komponenten der BMP 8500 wurden mit dem Fokus auf einen wartungsarmen und zuverlässigen Betrieb entwickelt. Die Kapselung des Erregergehäuse verhindert das Eindringen von Wasser und Schmutz und erhöht somit die Einsatzsicherheit der Maschine.

Das Knickgelenk der Grabenwalze kommt ohne Schmiernippel aus – ein Faktor, der den Wartungsaufwand zusätzlich reduziert. Besondere Sicherheit bietet das Bomag Operator Safety System (BOSS), das die Maschine automatisch abschaltet, wenn sie sich zu nah am Bediener bewegt.

Der Bomag Economizer informiert den Bediener über den Verdichtungsfortschritt: Schwachstellen in der Schüttung lassen sich sofort erkennen, aber auch unnötige Überfahrten können so eingespart werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

BOMAG GmbH

Hellerwald
56154 Boppard
Deutschland

Tel.: (06742) 100-0
Fax: (06742) 3090

Email:
Web: http://www.bomag.com/

Empfohlen für Sie: