Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

2010 wurden die Anforderungen an Planung, Bau und Instandhaltung von automatischen Bewässerungsanlagen erstmals in einem Regelwerk zusammen-gefasst und veröffentlicht. Seit Erscheinen der FLL-„Empfehlungen für Planung, Installation und Instandhaltung von Bewässerungsanlagen für Vegetationsflächen“ haben sich verschiedene rechtliche und technische Entwicklungen ergeben, die eine Überprüfung und Anpassung deren bisherige Inhalte notwendig gemacht haben. Daher hat die FLL ihren Regelwerksausschuss (RWA) „Bewässerung“ Anfang 2011 unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Roth-Kleyer von der Hochschule Geisenheim University neu konstituiert und mit der ergänzenden Überarbeitung beauftragt, die mit der Vorstellung des Gelbdrucks zum 1. September vorläufig abgeschlossen ist.

Im Rahmen der Überarbeitung wurden neben der Aktualisierung der bisherigen Inhalte folgende Ergänzungen eingearbeitet:

  • Ergänzung des Anwendungsbereichs um die Bewässerung von wandgebundenen Fassadenbegrünungen und deren Anforderungen;
  • Ergänzung des Anwendungsbereichs um die Bewässerung von Straßenbäumen und Straßenbegleitgrün und deren Anforderungen;
  • Ergänzung der Bewässerungsverfahren um poröse Perl-/Schwitzschläuche und deren Anforderungen;
  • Ergänzung der Bewässerungsverfahren um Bewässerungsmatten und deren Anforderungen.

Die FLL informiert die betroffenen Fachkreise sowie die Fachpresse über das Erscheinen des Gelbdruckes. Im Rahmen des offiziellen Einspruchsverfahrens vom 01.09.2014 - 01.12.2014 können Interessierte den Gelbdruck für EUR 7,50 bei der FLL anfordern und Einsprüche geltend machen. Diese sollten als solche kenntlich gemacht und möglichst nachvollziehbar formuliert werden. Die FLL nimmt auch Stellungnahmen per E-Mail entgegen. Als Arbeitsgrundlage zur Zusammenstellung der Hinweise/Einsprüche sollte eine entsprechende „word-Datei“ genutzt werden. Die Datei steht online (‚Fachgremien‘ > ‚Aktuelles aus Gremien- und Regelwerksarbeit‘) zum Download eingestellt.

Der Regelwerksausschuss wird nach dem öffentlichen Einspruchsverfahren in einer gesonderten Sitzung alle eingegangenen Stellungnahmen beraten.

Da die bisherigen Empfehlungen in der Fachwelt eine hohe Akzeptanz erreicht haben, werden sie künftig als „Richtlinien“ publiziert. Mit Herausgabe des Weißdrucks der neuen FLL-„Bewässerungsrichtlinien - Richtlinien für die Planung, Installation und Instandhaltung von Bewässerungsanlagen für Vegetationsflächen“ werden dann die FLL-„ Empfehlungen für Planung, Installation und Instandhaltung von Bewässerungsanlagen für Vegetationsflächen“ (Ausgabe 2010) ersetzt.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: