Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Kordula Kovac nahmen 48 Personen aus dem Raum südlicher Oberrhein an einer politischen Informationsfahrt nach Berlin teil. Darunter waren auch sechs Mitglieder des Verbandes für den Garten- und Landschaftsbau Baden-Württemberg e.V. vertreten. Neben einem vielseitigen Rahmenprogramm konnten die Teilnehmer den Alltag einer Bundestagsabgeordneten kennenlernen und über aktuelle Themen diskutieren.

Zu Gast in Berlin: Die Landschaftsgärtner Birgit Sauter, Jan-Dirk Sauter, Ralph Kleint, Birgit Jackobs, Andreas Jackobs und Ulrich Hartman (v.l.n.r.) vor dem Konzerthaus in Berlin. (Foto: GaLaBa-BW)

„Es waren interessante Tage in Berlin. Vor allem, da wir auf die wichtige Arbeit des Garten- und Landschaftsbaus aufmerksam machen konnten“, berichteten die Regionalvorsitzenden des Verbandes Andreas Jackobs, Jackobs & Staenke GmbH & Co KG aus Ehrenkirchen und Jan-Dirk Sauter, Gartenbau Sauter UG aus Emmendingen.

Die Fahrt organisierte das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Die Teilnehmer erwartete ein buntes Programm: Sie wurden zur „Grünen Woche“ eingeladen, besuchten die Gedenkstätte Hohenschönhausen und bekamen eine Führung durch das Reichstagsgebäude. Daneben gab Frau Kovac einen Einblick in ihren Arbeitsalltag als Bundestagsabgeordnete. Es blieb genug Zeit, um Themen wie den Mindestlohn, die Berufsausbildung im Handwerk und die aktuelle Flüchtlingssituation zu besprechen.

„Wir planen eine weitere Diskussionsrunde mit Frau Kovac“, so die Regionalvorsitzenden Jackobs und Sauter. „Bei dieser sollen GaLaBau-Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region auch die Möglichkeit haben, Probleme und Perspektiven in unserem Beruf anzusprechen.“

 

Empfohlen für Sie: