Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Im Normalfall sieht James Kilpatrick seinen wichtigsten Arbeitspartner von ganz oben. Immer wieder trennen mehrere Meter den gebürtigen Neuseeländer, gelernten Baumpfleger und Weltmeister im Baumklettern von seinem GreenMech-Raupenhäcksler QuadTrak160 - denn bei einem typischen Arbeitseinsatz befindet sich James Kilpatrick hoch oben im Wipfel der Bäume und sorgt dort für die fachgerechte Baumpflege.

Bei der Weltmeisterschaft im Baumklettern erklomm James Kilpatrick einen 15 m hohen Baum in unter 14 Sekunden.

Leicht und kompakt genug für einen normalen Autoanhänger: So erreicht das Baumpflegeteam die Arbeitseinsätze.

Dank des Raupenantriebs lässt sich der QuadChip komfortabel direkt zum Baum steuern. (Fotos: GreenMech)

Wenn Kilpatrick und sein kongenialer Partner, der QuadTrak160, ihren Einsatzort wieder verlassen, hinterlassen sie topgepflegte Bäume und Grünpflanzen – und dank des großen Appetits des Raupenhäckslers ist auch der komplette Grünschnitt zu weiterverwendbaren Hackschnitzeln verarbeitet.

Der Norden Deutschlands ist aufgrund seiner Topographie eine Region mit starken Winden und im Herbst und Winter kommt es durchaus auch immer wieder zu stürmischen Wetterverhältnissen, bei denen auch Bäume zu Schaden kommen. Neben den klassischen Baumpflegearbeiten wie dem Auslichten von Ästen oder einem Formschnitt erledigt James Kilpatrick eben auch Baumfäll- und Aufräumarbeiten, bei denen eine Menge Grünschnitt anfällt: die ideale Aufgabe für den Baumprofi und seinen QuadTrak160.

Ein klassisches Szenario: James Kilpatrick fährt den QuadTrak160 auf dem Anhänger zum Häckseln. Dort angekommen, fährt er den Häcksler vom Hänger herunter und zieht dann den Hänger, falls erforderlich, mit dem Häcksler direkt zur Aufnahme der Hackschnitzel. Der geländegängige Raupenantrieb des QuadTrak, sein dynamischer 34 PS-Dieselmotor sowie eine mögliche Seitenneigung von bis zu 30° ermöglichen professionelle Häckselarbeiten auf fast jedem Untergrund und in fast jedem Gelände. Der Baumkletterer weiß das sehr zu schätzen: „Trotz aller Kraft ist der QuadTrak kompakt genug, dass ich damit auch durch Hofeinfahrten und Gartentore zum Einsatzort komme, das ist für mich sehr wichtig, weil wir auch viele Aufgaben im städtischen Bereich zu erledigen haben“.

Das von ihm und Anika Hartramph in Hamburg und Harburg (Niedersachen) geleitete Baumpflege-Unternehmen hat seit gut zwei Jahren den Raupenhäcksler QuadTrak 160 von GreenMech im Fuhrpark und ist mit der Kombination aus schonender Seilkettertechnik und leistungsfähigem Häcksler sehr erfolgreich.

Vor dem Kauf des Häckslers hatte Kilpatrick mehrere Maschinen verschiedener Hersteller im Test, außerdem hatte sich der Neuseeländer in der Branche intensiv erkundigt, auf welchen Häckslertyp welcher Marke andere Profis setzen: „Schnell hat sich herausgestellt, dass GreenMech in der Branche einfach einen sehr guten Ruf hat und die Häcksler wegen ihrer Leistung sehr beliebt sind. Ein guter Kollege von mir hat auch seit Jahren einen QuadChip-Häcksler von GreenMech im Einsatz und ist mehr als zufrieden. Für mich hat der QuadTrak160 die richtige Balance – das Verhältnis von Gewicht, Manövrierbarkeit, Geländegängigkeit und Häckselleistung ist ideal ausgewogen, das hat mich überzeugt“.

Bevor Kilpatrick den QuadTrak160 angeschafft hat, arbeitete er bei Baumpflegearbeiten immer mit einem Subunternehmer zusammen, der sich dann um die Häckselarbeiten kümmerte. Auch eine Lösung mit Mietgeräten hat der Wahlhamburger bereits probiert, allerdings hat er sich nun für ein eigenes Gerät entschieden: „Wenn ich meine eigene Maschine habe, kann ich diese gut und regelmäßig pflegen und habe daher immer eine verlässliche Häcksel-Lösung. Auch die Versorgung mit Ersatzteilen klappt über GreenMech sehr gut“.

Das Einsatzgebiet der Firma Kilpatrick Baumpflege reicht vom Raum Hamburg bis nach Niedersachsen. Absolutes Spezialgebiet ist die Seilklettertechnik, mit der die Baumpfleger schonend und ohne großes Gerät Baumpflegearbeiten und Baumfällungen durchführen. Zu dieser nachhaltigen Philosophie passt der QuadTrak160 von GreenMech hervorragend. Die Entsorgung des Schnittguts in G30-Qualität ist dank des kompakten und leistungsstarken Raupenhäckslers schnell und effizient möglich. Beinahe jeder Arbeitsort ist gut erreichbar und es kann direkt vor Ort gehäckselt werden. Je nach Kunde und Einsatzort verbleibt das Schnittgut dann zum Mulchen oder zum Kompostieren vor Ort oder wird von Kilpatrick wieder mitgenommen: „Das verteilt sich ungefähr 50 zu 50. Manche unserer Kunden freuen sich sehr über das Schnittgut. Sie lassen die Hackschnitzel erst kompostieren und verwenden den Kompost dann später als Düngemittel“, so Kilpatrick.

Offenbar hat sich mit dem Team Weltmeister im Baumklettern und Baumpflegeprofi James Kilpatrick und seinem Raupenhäcksler Quadtrak160 von GreenMech eine ideale Verbindung ergeben: Zwei Vollprofis, die ihr Handwerk beherrschen und dort arbeiten, wo andere gar nicht erst hinkommen.

 

 Links zu diesem Thema:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Greenmech Ltd.

Raifeisenstraße 20
57462 Olpe
Deutschland

Tel.: +49 (0)2761/720990-0
Fax: +49 (0)2761/720990-20

Email:
Web: http://www.greenmech.de

Empfohlen für Sie: