Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Zwei neue Modelle mit Lithium-Ionen-Akku ergänzen das Portfolio an Handkehrmaschinen von Kärcher. Werden bei klassischen Varianten Hauptkehrwalze und Seitenbesen durch das Schieben angetrieben, erfolgt dies bei den beiden Akkumodellen KM 70/25 C Bp und KM 70/30 C Bp elektrisch. Sie sind mit der 36 V-Plattform des Kärcher Battery Universe kompatibel.

Durch den Antrieb der Seitenbesen und der Hauptkehrwalze ist mit der KM 70/25 C Bp eine hohe Flächenleistung von knapp 4.000 m2/h gegeben.

Das effiziente Filtersystem der KM 70/30 C Bp besteht aus einem Flachfaltenfilter und einer aktiven Absaugung.

(Fotos: Alfred Kärcher SE & Co. KG)

Bei einer maximalen Einsatzdauer von drei Stunden mit einer Akkuladung profitieren Reinigungskräfte von ergonomischem Arbeiten bei gleichzeitig hoher Produktivität. Zudem verfügt das Modell KM 70/30 C Bp über eine aktive Filtration, wodurch Feinstaub zuverlässig aus der Abluft entfernt wird. Anwendern in Gastgewerbe, Handwerk oder Kommune steht somit für jedes Einsatzszenario die passende Handkehrmaschine zur Verfügung.

Handkehrmaschinen mit Lithium-Ionen-Akkus sind nicht nur leichter als Modelle mit Blei-Säure-Batterien, sie erlauben auch schnelleres Laden und die Akkus sind um ein Vielfaches langlebiger. Da bei der KM 70/25 C Bp und bei der KM 70/30 C Bp die Seitenbesen und die Hauptkehrwalze angetrieben werden, ist mit knapp 4.000 m2/h eine hohe Flächenleistung gegeben. Selbst bei langsamem Gehen drehen sich die Borsten kontinuierlich, was ein sehr gutes Reinigungsergebnis sicherstellt – dank der zwei elektrisch betriebenen Seitenbesen lassen sich auch Ecken gut auskehren. Der Anwender muss weniger Kraft zum Schieben der Maschine aufwenden, wodurch das Arbeiten leichter und ergonomischer wird.

Das Modell KM 70/30 C Bp bringt zusätzlich ein effizientes Filtersystem mit, das aus einem Flachfaltenfilter und einer aktiven Absaugung besteht. Damit wird auch Feinstaub aus der Abluft gefiltert, was für den Anwender einen höheren Gesundheitsschutz bedeutet. Zudem ist die Maschine durch diese Eigenschaft auch im Innenraum einsetzbar und kann beispielsweise im Eingangsbereich für Sauberkeit sorgen, ohne dass das Gerät gewechselt werden muss. Eine manuelle Filterreinigung über einen Filterabstreifer bringt eine hohe Langlebigkeit mit sich.

Genau wie die ebenfalls zur Produktreihe gehörende KM 70/20 C, die nicht über einen elektrischen Antrieb verfügt, bieten die beiden Akkuvarianten eine praktische Ablagefläche auf der Maschine. So können Zubehöre wie Eimer oder Handbesen und Kehrschaufel problemlos mitgeführt werden. Falls nötig, lassen sich Spanngurte an dafür vorgesehenen Verzurrösen anbringen, um das Zubehör zu fixieren. Für den Transport können die Kehrmaschinen einfach nach hinten gekippt werden, indem ein Fuß auf die markierte Aufstellfläche gesetzt wird. Über eine Parkposition ist die Kehrwalze anhebbar, während die Maschine steht, was das Abplatten der Borsten verhindert und somit die Langlebigkeit der Kehrwalze erhöht.

Die Kehrmaschinen KM 70/25 C Bp und KM 70/30 C Bp sind mit den 36 V-Versionen der Akkuplattformen des Kärcher Battery Universe kompatibel. Das „Kärcher Battery Universe" umfasst zwei Akkuplattformen mit einer beständig wachsenden Anzahl an Geräten, die vom Hochdruckreiniger über den Laubbläser bis hin zum Mehrzwecksauger reichen. Sowohl die kompakten 18-Volt-Akkus als auch die leistungsfähigen 36-Volt-Akkus sind in unterschiedlichen Kapazitäten verfügbar, um ein breites Anwendungsfeld abzudecken. Das Besondere: Die Akkus sind vollständig mit allen Kärcher-Geräten der gleichen Spannungsklasse kompatibel, egal ob diese zum Home & Garden- oder zum Professional-Sortiment gehören.

Ein Alleinstellungsmerkmal aller Kärcher-Akkus ist das LCD-Display mit „Real Time Technology", welches neben der verbleibenden Akkukapazität auch die Restlauf- und Restladezeit präzise in Minuten anzeigt. Das Gehäuse der Akkus ist besonders stoßfest und entsprechend der Schutzklasse IPX5 staub- und strahlwassergeschützt. Durch effizientes Temperaturmanagement liefern die Akkus auch bei intensiven Anwendungen sehr gute Leistung, eine intelligente Zellüberwachung schützt dabei vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung. Ist ein Gerät längere Zeit nicht in Betrieb, sorgt der prozessorgesteuerte, automatische Lagermodus der Battery Power-Akkus für eine lange Lebensdauer der Zellen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH

Friedrich-List-Str. 4
71364 Winnenden
Deutschland

Tel.: +49 (0)7195 903-0
Fax: +49 (0)7195 903-2805

Email:
Web: http://www.kaercher.de

Empfohlen für Sie: