Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Frankfurter Immo Herbst GmbH ist für ihre 25jährige Mitgliedschaft im Fachverband GaLaBau Hessen-Thüringen e.V. (FGL) geehrt worden. Auf der traditionellen Wintertagung des Verbands, die in der Landesgartenschaustadt Bad Nauheim stattgefunden hatte, erhielt Geschäftsführer Immo Herbst aus den Händen von FGL-Präsident Eiko Leitsch die Urkunde sowie das obligatorische Verbandssignet in einer eleganten Edelstahl-Ausführung.

Der Frankfurter Unternehmer Immo Herbst (links) erhält zusammen mit seiner Frau Kerstin für die 25jährige Mitgliedschaft im Fachverband die Urkunde sowie das Verbandssignum aus der Hand von FGL-Präsident Eiko Leitsch (rechts). (Foto: Jens Haentzschel)

Das Hessische Unternehmen ist mit seinen acht Geschäftsbereichen eines der größten Garten- und Landschaftsbauunternehmen im Rhein-Main-Gebiet. Neben der Herstellung von Außenanlagen, Hausgärten und Dachbegrünungen bietet das Unternehmen auch Baum-, Pflege- und Winterdienste an. Auch Schwimmteiche, Beregnungssysteme, Zaunanlagen sowie Straßen- und Tiefbauarbeiten gehören zum Leistungsumfang von Immo Herbst.

Eine eigene Baumschule im Frankfurter Stadtteil Sindlingen erfreut Gartenbesitzer und Pflanzenliebhaber gleichermaßen. Eiko Leitsch lobt bei seiner Ehrung das außerordentliche Verdienst von Immo Herbst. "Er hat aus einem 1-Mann-Betrieb eine Firma mit rund 200 Mitarbeitern geschaffen", so Leitsch. "Darüber hinaus hat er mit enormer Konsequenz und enormen Erfolg lange vor der großen Werbekampagne des Bundesverbandes gezeigt, wie wichtig die Außendarstellung einer Firma sein kann."

Von: 

 

Empfohlen für Sie: