Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Wacker Neuson legt seit vielen Jahren großen Wert auf das Produktdesign bei Kompaktbaumaschinen. Nun gab es dafür einen der begehrtesten Designpreise der Welt. Das internationale und renommierte Designzentrum aus Hannover zeichnete den Wacker Neuson Kompaktbagger 14504 und das neue Steuerungshebelkonzept für Wacker Neuson Kompaktbagger sowie den Kramer Kompaktteleskop 2506 und den Kompaktteleskop T4512 von Weidemann aus.

Wacker Neuson legt seit vielen Jahren großen Wert auf das Produktdesign (Foto: Wacker Neuson SE)

Um den "iF Design Award” haben sich in diesem Jahr mehr als 1.100 Designer und Unternehmen mit über 2.700 Anmeldungen aus 43 Ländern beworben. Der Andrang hat seinen Grund: Die Auszeichnung ist ein internationales Gütesiegel für ausgezeichnete Designqualität. Rund 900 Einsendungen aus den unterschiedlichsten Sparten zählten zu den Favoriten der Jury.

Der Konzern Wacker Neuson stellte sich mit seinen Produkten der Kategorie: special vehicles / construction / agriculture - Spezialfahrzeuge / Bau / Agrar / Landwirtschaft.

Der Raupenbagger 14504 von Wacker Neuson lässt mit seinem massigen Körper und seiner kräftigen Schulterpartie keinen Zweifel an seiner Kraft. Die nach vorne hin abfallende Haube unterstreicht das dynamische Wesen der Maschine und ermöglicht dem Fahrer einen guten Überblick. Raffinierte Detaillösungen finden sich an jeder Ecke des 14504 von Wacker Neuson. Der vordere Kühlergrill zum Beispiel beherbergt die Spiegelanbindung und den Handgriff zum Öffnen der Haube. Die Arbeitsleuchte verschwindet gut geschützt und in optimaler Position hinter dem Kühlluftgitter. So entsteht ein sehr klares und aufgeräumtes Bild.

Auch der neue Steuerhebelträger für Kompaktbagger von 1,4t bis 14t wurde ausgezeichnet. Er ist auch im Wacker Neuson Raupenbagger 14504 integriert. Die primäre Funktion der Steuerhebel-Aufnahme in den modularen Bedienelementträgern, wurde durch ergänzende Bedienfunktionen erweitert und macht dieses Bauteil zu einer zentralen Kontrolleinheit. Dabei spielt eine ergonomisch geprüfte Position eine wesentliche Rolle. Die neue Norm "DIN EN ISO 13849” wurde bereits berücksichtigt.

Die Kompaktteleskopen T 4512 von Weidemann und 2506 von Kramer erhielten ebenfalls den begehrten Designpreis. Die besonderen Stärken der Kompaktteleskopen liegen in ihren kompakten Abmessungen, ihrer Wendigkeit und ihrer bauartbedingten unvergleichlichen Nutzlast. Niedrige und enge Durchfahrten sind für die beiden kein Problem. Bei der Gestaltung der Motorhaube wurde besonderes Augenmerk auf die Übersichtlichkeit aus der Kabine gelegt. Durch das gelungene Produktdesign kommt ihr sportlicher Charakter hervorragend zur Geltung.

"Um am Markt Erfolg zu haben, ist professionelles und ansprechendes Produktdesign eine wichtige Voraussetzung. Natürlich ist Design nicht alles, die Funktionalität darf dadurch nicht leiden. Das ist die tägliche Herausforderung in unserer Arbeit. Deshalb freuen wir uns besonders, wenn unsere Arbeit auf diese Weise honoriert wird,” berichtet Gerald Krenn, Leiter Produktdesign Kompaktbaumaschinen bei Wacker Neuson.

Video zu diesem Thema

bauma 2010 Wacker Neuson

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Wacker Neuson SE

Preußenstraße 41
80809 München
Deutschland

Tel.: +49 (0)89 354020
Fax: +49 (0)89 35402390

Email:
Web: http://www.wackerneuson.com

Empfohlen für Sie: