Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Als blühende Stadt an der Elbe hat sich die sächsische Landeshauptstadt Dresden bereits erfolgreich im bundesweiten Wettbewerb Entente Florale präsentiert. Für ihre Anstrengungen und die zahlreichen Aktionen in ein grünes Stadtbild wurde sie im Rahmen der Abschlussveranstaltung des nationalen Wettbewerbs im August vergangenen Jahres reichlich belohnt: mit einer Goldmedaille, einem Sonderpreis sowie der Nominierung für die Teilnahme am Europawettbewerb Entente Florale.

Dresden vertritt Deutschland im Jahr 2013 beim Europawettbewerb "Entente Florale". (Foto: Sylvio Dittrich)

Dresden wird als "Stadt in der Landschaft" wahrgenommen, was zusammen mit den welthistorischen Gebäuden ihren besonderen Charme ausmacht. Nun hat die Stadt die Chancen, sich auf europäischer Ebene gegen Städte aus elf Mitbewerberländern zu behaupten. Zu überzeugen ist eine Fachjury, die Dresden im Sommer bereisen und das Grünpotenzial sowie die grünen Aktivitäten bewerten wird.

Auch im europäischen Wettbewerb wird sich Dresden als aufblühende, zukunftsfähige grüne Stadt mit hoher Lebensqualität und Anziehungskraft für Einwohner und Touristen präsentieren. Vorbereitungen dazu laufen, einen ersten Auftakt gab es bereits Ende Januar in der Altmarkt-Galerie mit der Ausstellung 'FloraDesign', weitere Aktionen sind geplant.

Die Stadt stellt alle Aktivitäten im Wettbewerb auf der eigenen Homepage vor.

Die ausgeprägte Zusammenarbeit mit den verschiedensten Akteuren in der Stadt und mit den Bürgern, die bereits zum Erfolg auf nationaler Ebene führte, soll in derselben Intension fortgesetzt werden.

Deutscher Dorfvertreter im europäischen Wettbewerb ist Kirchbach in Sachsen, ein Ortsteil der Stadt Oederan. Der Ort mit seiner erhaltenen Struktur eines zweireihigen Waldhufendorfes, mit Drei- und Vierkanthöfen, prägenden Streuobstwiesen und einer sehr aktiven Dorfgemeinschaft hatte sich zuvor im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hervorragend behauptet. Kirchbach durfte Gold entgegen nehmen.

Mit Stolz und neuem Elan geht das Dorf nun in den europäischen Wettbewerb und will sich gegenüber den Mitstreitern von seiner grünsten, blühendsten und ökologischsten Seite zeigen. Auch hier laufen erste Vorbereitungen für eine Auftaktveranstaltung, die mit der offiziellen Übergabe der Europafahne durch den nationalen Wettbewerb Entente Florale und deutschen Vertretern der europäischen Jury verbunden sein wird.

Über den europäischen Wettbewerb Entente Florale

Entente Florale ist ein europaweiter Wettbewerb, der Kommunen dazu anregt, sich in gemeinsamen Vorhaben von Verwaltung, Bürgern, Institutionen und Verbänden für ein besseres Lebensumfeld zu engagieren. Der 1975 als "Bündnis für Grün und Blumen" gegründeten, zunächst britisch-französischen, Initiative gehören inzwischen zwölf europäische Staaten an. Deutschland nimmt seit 1994 erfolgreich an den jährlich stattfindenden Wettbewerben teil. Bewertungskriterien im Wettbewerb sind u. a. die Grüngestaltung, Aspekte des Naturschutzes und der Umwelterziehung, touristische Aktivitäten und Angebote zur Freizeitgestaltung, das Bürgerengagement sowie die Präsentation und Kommunikation der Angebote vor Ort.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: