Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Pandemiesituation angepasst wurde die Gemeinschaftsveranstaltung des GaLaBau-Fachverbands und der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau und Arboristik e.V. (LVGA) live aus Großbeeren übertragen.

Rund 30 Teilnehmer loggten sich erfolgreich zur Online-Fachtagung ein und konnten sich von vier Experten über aktuelle Themen der VOB Teil A und B sowie der technischen Regelwerke informieren lassen.

RA Clemens Bober von der Fachgemeinschaft Bau klärte auf, wer in welchen Konstellationen das Risiko einer unklaren Leistungsbeschreibung trägt. RA Rainer Schilling aus Frankfurt am Main erörterte die Möglichkeiten, bei Insolvenz des Auftraggebers die eigenen Vergütungsansprüche zu wahren. Welche Rechtsnormen gelten im Detail, wenn die VOB nicht wirksam vereinbart wurde? FGL-Justiziar RA Jörn Lassan erläuterte die Situation durch Gegenüberstellung der gesetzlichen Regelungen zur VOB/B. Prof. Gert Bischoff aus Erfurt stellte zum Abschluss der Vortragsreihe die wesentlichen Regelungen der FLL-Empfehlungen für Planung, Bau und Instandhaltung von begrünbaren Flächenbefestigungen vor.

Die Referate des 22. Großbeerener VOB-Tages liegen auch diesmal wieder als Tagungsband in der Reihe "Großbeerener Grünbeiträge" vor. Bestellungen sind zu richten an die Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau und Arboristik e.V. (LVGA), info@lvga-bb.de

VOB in der GaLaBau-Praxis

Tagungsband zum 22.Großbeerener VOB-Tag am 26.02.2021

Großbeerener Grünbeiträge Bd.24, LAGF Großbeeren 2021

ISSN 0340 - 3718, 24 S. brosch.,

8,- €, erm. 6,- € für GaLaBau-Verbandsmitglieder zzgl. Versand

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: