Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Kaum eine handgeführte Ackerfräse arbeitet sich so leicht und gleichmäßig auch durch harte und schwere Böden wie die FR 750 von Honda. Das liegt vor allem an ihrem gegenläufigen Hacksatz.

Gegenläufige Hackmesser sorgen bei der Ackerfräse FR 750 von Honda für eine besonders gleichmäßige, ruckfreie Führung und ein feines Fräsergebnis. (Foto: Honda)

Die Hackmesser links und rechts arbeiten in gegenläufiger Richtung, was den Fräsvorgang deutlich ruhiger, ruckfreier und gleichmäßiger macht, als bei herkömmlichen Ackerfräsen. Dadurch lässt sich das Gerät wesentlich leichter führen, erzeugt viel weniger Vibrationen und liefert zudem ein besonders homogenes und feines Fräsergebnis.

Zwei Vorwärtsgänge, ein Rückwärtsgang

Der Vortrieb erfolgt über zwei kompakte Ackerräder, die auch in weichem Boden gut greifen und für eine gleichmäßige Vorwärtsbewegung sorgen. Die Maschine hat zwei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Der zweite Vorwärtsgang mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,22 m/s (4,4 km/h) und der Rückwärtsgang mit bis zu 0,36 m/s (1,3 km/h) sind zum Bewegen der Ackerfräse vorgesehen. Der erste Vorwärtsgang ist der Arbeitsgang. Die Werkzeugdrehzahl beträgt 238 U/min bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von 0,35 m/s (1,26 km/h) und einer Motordrehzahl von 3.600 U/min. Das gegenläufige Getriebe verfügt über eine Differentialsperre, die manuell eingelegt werden kann. Dadurch wird die Vorwärtsbewegung bei weichen und unebenen Böden sowie in Steigungen verbessert.

Arbeitsbreite 510 mm, Arbeitstiefe bis zu 326 mm

Die Fräse ist für den professionellen Einsatz im Bauhof und in Gartenbetrieben sowie für ambitionierte Freizeitgärtner ausgelegt. Mit einer Arbeitsbreite von 510 mm und einer Arbeitstiefe von bis zu 326 mm kann man mit der FR 750 auch größere Anbauflächen mühelos, kraftschonend und effizient bearbeiten. Die Arbeitstiefe lässt sich werkzeugfrei über einen Tiefensporn einstellen. Der Lenker der Ackerfräse ist höhenverstellbar und kann in vier Stufen an die Körpergröße des Bedieners oder an die Geländebeschaffenheit angepasst werden. Durch ihren tiefen Schwerpunkt lässt sich die Maschine leicht manövrieren und sogar auf der Stelle wenden.

Zuverlässiger und drehmomentstarker Honda GX200-Motor

Herzstück der Ackerfräse ist der kräftige, für professionelle Anwendungen ausgelegte GX200 4-Takt-Motor von Honda. Der OHV-Motor mit horizontaler Kurbelwelle und gusseiserner Laufbuchse steht für hohe Leistung und lange Lebensdauer. Mit einem Hubraum von 196 ccm bringt die Maschine eine Nennleistung von 4,1 kW (5,6 PS) bei 3.600 U/min und ein Drehmoment von 12,4 Nm bei 2.500 U/min. Wie alle Industriemotoren von Honda ist auch dieser Motor mit der legendären Honda-Super-Leichtstart-Funktion ausgestattet: Das spezielle Dekompressionssystem sorgt dafür, das sich die Motoren jederzeit zuverlässig und mühelos starten lassen. Die modernen 4-Takt-Motoren entsprechen den strengen europäischen Abgasnormen, sind sparsam, emissionsarm und leise.

Die Ackerfräse FR 750 ist bei zertifizierten Honda-Händlern erhältlich und auch online bestellbar und kostet (UVP) 3.679 EUR. Einen Händler in Ihrer Nähe finden Sie über den folgenden Link.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Honda Deutschland - Niederlassung der Honda Motor Europe Ltd.

Hanauer Landstrasse 222-224
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0)69/83006-0
Fax: +49 (0)69/83006-5222

Email:
Web: https://www.honda.de/

Empfohlen für Sie: