Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Zu ihrer vorgezogenen Herbsttagung trafen sich die Mitglieder der Fachgruppe Galabau Anfang September 2021 in Frankfurt/Main. Nach Zeiten der Online-Treffen konnte EUROBAUSTOFF Geschäftsführer Hartmut Möller und die Mitarbeiter des Fachbereichs Galabau die Mitglieder der Fachgruppe endlich wieder persönlich begrüßen. Warenbeschaffung und Einkaufspreisentwicklungen waren die aktuellen Themen, die den gemeinsamen Austausch vor Ort prägten.

Fachgruppe Galabau begrüßt neue Dienstleistungen (Foto: EUROBAUSTOFF)

„Im Galabau stellen besonders die massiv gestiegenen Seefrachten für Natursteinbezüge aus Fernost den Handel vor große Herausforderungen. Diese Entwicklung wird zukünftig auch die Nachfrage nach nationalen wie europäische Materialen forcieren“, so die Einschätzung des Stellvertretenden Fachbereichsleiters Galabau Sascha Behrendt.

Die Umsatzentwicklung im Fachbereich Galabau der EUROBAUSTOFF ist in den ersten acht Monaten des Jahres sehr positiv und liegt 10 % über dem Vorjahr. „Die widrigen Witterungseinflüsse im ersten Quartal, Probleme bei der Materialbeschaffung und fehlende Fachkräfte auf den Baustellen relativieren leider das Potenzial“, erläutert Behrendt die Rahmenbedingungen, die ein noch besseres Ergebnis derzeit verhindern. Einen maßgeblichen Anteil an der dennoch sehr guten Entwicklung dürfen die 38 Fachgruppen-Mitglieder für sich verzeichnen, die sich freuten, die neuen Mitstreiter im Rahmen der Tagung persönlich willkommen zu heißen. Bereits seit 2020 gehört die Firma Raiss, Thannhausen, der Fachgruppe Galabau an, seit diesem Jahr auch die Firma Graulich aus Flörsheim.

Weitere Tagungsthemen waren die neuen Angebote aus dem Dienstleistungscampus EUROBAUSTOFF wie Betontankstellen und der Container-Service, die auch für die Galabau-Spezialisten attraktiv sein dürften. Das Leistungsangebot „AusstellungDigital Galabau“ wird die analogen Ausstellungen an den Standorten mit den digitalen Präsentationsmöglichkeiten verknüpfen. „Dank interaktiver Schubladen- und moderner RFID-Technik können unter anderem zusätzliche, weiterführende Informationen auf einem angeschlossenen Touch-Bildschirm passend zu dem entsprechenden Produktmuster aufgerufen werden, so dass die Beratungskompetenz unserer Fachhändler ganz neue Dimensionen selbst auf kleinster Fläche erreicht“, betont Sascha Behrendt. Die Einbindung der Fachgruppen Exklusiv-Serie Galanda sei bereits in der Umsetzung.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: