Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Ramona Glatz aus Freiamt ist neue Regionalvorsitzende der Landschaftsgärtner im Südlichen Oberrhein, Stephan Irslinger im Amt bestätigt– Andreas Jackobs aus Müllheim nach elf Jahren als Regionalvorsitzender verabschiedet

(v.l.n.r.): 1.Tobias Sköries, Michael Drescher, Ramona Glatz und Dominik Bartsch

Verabschiedung von Andreas Jackobs (links) nach elf Jahren Verbandsarbeit. (Bildquelle: VGL-BW)

Bei guter Stimmung trafen sich rund 60 Mitglieder des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V., kurz VGL-BW, zum Jahresabschluss der Region Südlichen Oberrhein in Kippenheim. Neben einer interessanten Führung durch die Schlossbrauerei Stöckle Schmieheim, standen Regionalwahlen auf der Tagesordnung.

Der bisherige Regionalvorsitzende Andreas Jackobs, Jackobs & Staenke GmbH & Co. KG Müllheim, stand satzungsgemäß nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Er wurde unter tosenden Beifall verabschiedet. „Andreas Jackobs hat elf Jahre eine hervorragende Verbandsarbeit geleistet“, sagte Reiner Bierig, Geschäftsführer des VGL-BW. „Waren 2011 nur 58 Betriebe aus der Region im Verband organisiert, so sind es mittlerweile fast 90.“ Andreas Jackobs hatte außerdem die grüne Branche auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten, zuletzt auf der Landesgartenschau Neuenburg am Rhein.

Stephan Irslinger, wurde als weiterer Regionalvorsitzender einstimmig wiedergewählt. Neugewählt als Regionalvorsitzende wurde Ramona Glatz, Landschaftsgärtnermeisterin bei Glatz Garten- und Landschaftsbau in Freiamt.

Michael Drescher, stellvertretender Regionalvorsitzender, Tomias Sköries, Regionalbeauftragter Ausbildung und Dominik Bartsch, Regionalbeauftragter Öffentlichkeitsarbeit, wurden einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. Die Vorsitzenden und Regionalbeauftragten möchten mit viel Motivation die Arbeit in der Region für die grüne Branche in der Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und politisch weiter voranbringen. 

 

Empfohlen für Sie: